“Wer als Gesicht des Islam in Erscheinung tritt, muss sich heute per se den Vorwurf der politischen Polarisierung, ja der Provokation gefallen lassen”, sagt Abdel Azziz Qaasim Illi vom Vorstand des IZRS. Bild: zvg

“Wer als Gesicht des Islam in Erscheinung tritt, muss sich heute per se den Vorwurf der politischen Polarisierung, ja der Provokation gefallen lassen”, sagt Abdel Azziz Qaasim Illi vom Vorstand des IZRS. Bild: zvg