logoType

Wo Journalismus beginnt

Où là commence
le journalisme

Dove il giornalismo inizia

Kultur

Ein sensibler Massenmörder

Bilder: Katharina Good

Das Theaterensemble „Junges Schauspiel“ am Theater Basel inszeniert die Geschichte eines Schwerverbrechers. Das Stück „Roberto Zucco“ basiert auf einen realen Kriminalfall: Wie Roberto Succo mordet Zucco, die Hauptfigur im letzten Theaterstück von Bernard-Marie Koltèé (1948 – 1989), immer wieder scheinbar grundlos. Doch der Roberto in Koltèés Geschichte lässt auch die sensiblen Seiten an sich erkennen. „Unsichtbar“ will er eigentlich sein, ein unauffälliger junger Mann. Eine schwierige Rolle, die der junge Martin Ganter mit Hingabe umsetzt, auch wenn die wehmütigen Passagen nicht immer gleich starke Empfindungen auslösen. Unter der Regie von Eva Gruner erarbeiteten die jungen Schauspieler ein Stück, das von Leidenschaft, Witz und unerwarteten Wendungen gezeichnet ist.

Heute Abend wird das Drama zum letzten Mal aufgeführt. Tink.ch war bei der Generalprobe am Dienstag dabei und zeigt Höhepunkte der Geschichte in Bildern.

Teilen

Link wurde kopiert!

Kommentare anzeigen