11.11.2018

Die Jugendsession 2018 – in sechs Bildern

Während vier Tagen diskutierten 200 Jugendliche in zwölf Arbeitsgruppen über acht verschiedene Themen: von Terror zu Verpackungungen über LGBT-Jugendliche bis hin zum Bedingungslosen Grundeinkommen. Tink.ch war mit dabei und hat Fotos gemacht.
Bild: Samuel Letsch, Christof Kleger, Orlando Schmidlin

Hitzig debattieren, politsieren und über die Zukunft des Landes philosophieren: Das haben zahlreiche Jugendliche diese Woche gemacht. Mit insgesamt acht Themen hatten die Arbeitsgruppen viel zu tun. Neben französisch- und deutschsprachigen, gab es auch eine Gruppe mit italienischsprechenden.

Am Donnerstag und Freitag ging es zunächst um die Sacharbeit: Die Jugendlichen arbeiteten eine politische Forderung aus. Am Samstag durfte die Jugendsession dann im Nationalratssaal Bundesrat Ignazio Cassis (FDP) begrüssen. Er hielt eine Rede in den drei Nationalsprachen. Tink.ch durfte ihn in seiner Muttersprache interviewen.

Am Sonntag debattierten die Jugendlichen dann über zahlreiche Petitionen und Forderungen, die sie dann der Politik übergeben.

In Zusammenarbeit mit dem Produktionzentrum SRG Bundeshaus konnte Tink.ch die Debatte live aus dem Nationalratssaal übertragen.

Ähnliche Artikel