Gesellschaft | 15.04.2016

Wer ist Carlo Senn?

Text von David Sutter | Bilder von Anne-Lea Berger
Carlo Senn, der 21-jährige Anlagen- und Apparatebauer über seine Visionen, Ziele und seine Person.
Carlo Senn
Bild: Anne-Lea Berger

Carlo Senn, 21 Jahre alt, hat vor einem Jahr die Ausbildung zum Anlagen- und Apparatenbauer beendet. «Ich sage aber lieber Schlosser, die Unterschiede sind klein». Zu Tink.ch kam Carlo durch Ice Graf. Erst überredet gefiel es Carlo dann doch überraschend gut an der ersten Sitzung: «Es war nicht so «stier» wie ich es mir vorgestellt hatte – einfach eine coole Sache.»

Carlo redet über Tink.ch, Gott und die Welt, seine Reisepläne, und man sieht die Freude in seinem Gesicht. Seine zukünftigen Interessen liegen im internationalen Journalismus, seine Freizeit verbringt Carlo mit Gitarre spielen; ab und zu geht er ins Boxtraining. Carlo Senn erhofft sich von Tink.ch, dass er Praxiserfahrungen sammeln und viele Artikel veröffentlichen kann.

Als besten Tink.ch-Moment hat er die Recherchetage in Erinnerung: «Die waren spannend, lehrreich und chillig.» Den Artikel über Kuba von Anne-Lea Berger findet Carlo besonders interessant, hat jedoch etwas andere Ansichten, was die Schönheit Havannas betrifft. Bedeutend besser gefällt ihm Mexiko, wo er soeben zwei Monate am Reisen war.

Der Stadtberner will noch viele Orte entdecken, seine Ziele liegen weit enfernt in der ganzen Welt verstreut. Wenn Carlo «Tink.ch-König» wäre, gäbe es Visitenkarten. Doch das Wichtigste sei bei Tink.ch klar was anderes: «Es ist super, an Sitzungen und Eventreportagen so viele verschiedene Leute zu treffen und kennenzulernen.»