Gesellschaft | 30.12.2014

Wenn Engelchen und Teufelchen sich streiten

Text von Jeannine Bossard | Bilder von Lukas Blatter)
Es ist Zeit, auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Und zum vergangenen Jahr gehört auch die Weihnachtszeit, für manche die schönste, für andere die schlimmste Zeit des Jahres. Tink-Reporterin Jeannine Bossard hat den inneren Dialog zwischen Engelchen und Teufelchen für uns aufgezeichnet. Ob sich die beiden wohl bereits darüber streiten, was man von der Silvesterfeier halten soll?
Wenn Engel und Teufel sich streiten, kann es hitzig werden. (
Bild: Lukas Blatter)

Engelchen: Ist das nicht schön? Alle Häuser sind dekoriert, überall hängen Lichterketten und Weihnachtsbäume stehen in den Gärten. Teufelchen, freust du dich nicht auch auf Weihnachten?

 

Teufelchen: Nicht die Spur.

 

Engelchen: Aber warum denn nicht?

 

Teufelchen: Doofe Frage, das weisst du doch!

 

Engelchen: Ich verstehe dich nicht. Es ist jedes Jahr dasselbe mit dir! Denk doch nur an die Geschenke und das Essen und an die besinnliche Zeit mir der Familie.

 

Teufelchen: Das tue ich ja. Genau deshalb freue ich mich nicht! Du weisst doch genau, wie hektisch das immer wird! Das ganze Haus schmücken und putzen für die Verwandten, Geschenke kaufen, Plätzchen backen, so ein Stress.

 

Engelchen: Geschenke sind doch etwas Tolles, man kann andern eine Freude machen und ganz kreativ sein.

 

Teufelchen: Das ist doch ein riesiger Druck, der auf uns lastet! Wir müssen kreativ sein und uns ein gutes Geschenk überlegen, denn an Weihnachten geht es darum, anderen eine Freude zu machen!

 

Engelchen: Sag ich doch!

 

Teufelchen: Wenn ich nun aber für einige kein passendes Geschenk finde?

 

Engelchen: Dann schenkst du denen halt nichts.

 

Teufelchen: Spinnst du? Wenn wir nun einige auslassen, führt das zu einer Katastrophe! Die Stimmung ist sowieso schon angespannt, das würde ein Familiendrama provozieren.

 

Engelchen: Du übertreibst! Das stimmt doch gar nicht. Die Weihnachtszeit ist doch zum Entspannen da, zum besinnlichen Beisammensein!

 

Teufelchen: Ja, genau! Gerade, weil die Weihnachtszeit eine besinnliche Zeit sein sollte, versuchen alle, die perfekte Familie zu spielen, obwohl man sich vielleicht gar nicht ausstehen kann. Die Atmosphäre scheint vielleicht locker und fröhlich, dabei ist jeder angespannt und verkrampft.

 

Engelchen: In unserer Familie ist das aber anders. Wir…

 

Teufelchen: Quatsch! An Weihnachten gibt es immer Streit. Wann war das letzte Weihnachtsfest, an dem wir nicht wegen irgendeiner Kleinigkeit gestritten haben?

 

Engelchen: Du siehst immer nur das Negative. Denk doch auch mal an die schönen Momente. An die, bei denen wir gemütlich auf dem Sofa sitzen, Weihnachtskekse essen und Weihnachtslieder singen.

 

Teufelchen: WEIHNACHTSLIEDER! Das schlimmste überhaupt! Mein liebes Engelchen, hast du dich schon mal auf die Texte dieser Lieder geachtet? Sag mal, worum geht es in diesen Liedern? Worum geht es an Weihnachten selbst eigentlich?

 

Engelchen: Um die Geburt Jesus…

 

Teufelchen: Kannst du das nochmal wiederholen, ich fürchte, ich habe es nicht gehört.

 

Engelchen: Schon gut, schon gut, es geht um die Geburt Jesus.

 

Teufelchen: Soso, um die Geburt Jesus, unseres Herrn und Erlöser. Sohn Gottes. Hilf mir auf die Sprünge Liebes, wer ist vor Jahren aus der Kirche ausgetreten, weil, ich zitiere: “Ich nicht an diesen Blödsinn glaube”? Warst das nicht du? Du feierst Weihnachten, obwohl du gar nicht an den Grund für das Fest glaubst? Bisschen heuchlerisch nicht? Wie kannst du nur damit…

 

Engelchen: Ist ja gut! Du hast ja Recht! Ist es das, was du hören willst? Aber das gehört zu Weihnachten nun mal dazu! Genauso wie der Baum und die Dekoration und die Geschenke und die Kekse.

 

Teufelchen: Du könntest auch konsequent sein bei deinen Entscheidungen und Weihnachten nicht mehr feiern, wenn du schon nicht an den wahren Grund Weihnachtens glaubst!

 

Engelchen: Aber ich mag Weihnachten! Ausserdem, wie soll ich bitte meinen Grosseltern und den restlichen Verwandten erklären, dass ich Weihnachten nicht mehr feiern will?

 

Teufelchen: Du könntest auch einfach in die Ferien fahren…

 

Engelchen: Nein! Wieso sollte ich?? Ich will Weihnachten so feiern, wie wir es seit Jahren tun!

 

Teufelchen: Es ist doch jedes Jahr dessalbe. Du verpasst nichts! Stell dir mal vor, ruhig und ohne Stress am Strand zu liegen, einen kühlen Cocktail zu schlürfen und einfach an nichts denken zu müssen.

 

Engelchen: Eine schreckliche Vorstellung. Ich bin doch in Weihnachtsstimmung, was soll ich dann am Strand?

 

Teufelchen: Wie wär’s mit Entspannen?

 

Engelchen: Du verstehst mich nicht! Ich finde Weihnachten toll und du, du…

 

Teufelchen: Ich?

 

Engelchen: Du machst alles nur schlecht! Ich habe viele Gründe, Weihnachten zu lieben, aber du siehst in allem nur das Schlechte. Ich werde mir mein Weihnachten von dir nicht verderben lassen. Basta!

 

Teufelchen: Jedes Jahr dasselbe Theater. Jedes Jahr habe ich die besseren Argumente, gute Gründe, Weihnachten zu hassen und ausfallen zu lassen, aber du hörst trotzdem nicht auf mich! Ich gebe auf, dir ist nicht mehr zu helfen.