Gesellschaft | 28.11.2014

Vierunddreissigster Brief aus Deutschland

Peer und Philipp von eine Zeitung sind auch diese Woche wieder durch einen bindenden Exklusivvertrag dazu gezwungen, einen Artikel über die Schweiz zu schreiben. Dieses Mal geht es um Ecopop, Katzenfleisch und Elternurlaub. Viel Vergüngen beim Lesen.
Die Brieftaube aus Deutschland darf dank Ecopop bald nicht mehr hin und her fliegen.
Bild: Katharina Good

Guten Tag, Schweiz.

 

Ja, es muss leider sein: unser Exklusivvertrag mit tink.ch sieht schon wieder einen Brief an die Schweiz vor. Wir haben genau so wenig Lust darauf wie Sie, also reißen wir uns alle zusammen und stehen das gemeinsam durch. Hinterher können wir ja zusammen ein Bier trinken gehen. Aber bis dahin kämpfen wir uns durch diesen Brief. So!

 

Und eigentlich gibt es ja wieder genügend Gründe, auf Sie einzudreschen. Um sie kurz aufzuzählen: Ecopop, Delikatessen aus Katzenfleisch, Elternurlaub und natürlich ihr maßlos arroganter nördlicher Nachbar.

 

Der Reihe nach, auch wenn wir alle keinen Bock darauf haben: wir müssen uns kurz mit der Ecopop-Initiative auseinandersetzen. Von uns aus können Sie sie gerne annehmen, dann wird Ihr Land schneller Bankrott gehen als Sie “Oh, warum ist denn unsere schöne Stadt so dreckig?” oder “Putz die Toilette, Du ******** *********!” sagen können. Nebenbei wird die wirtschaftliche Stärke der EU noch deutlicher und die Schweiz kann sich über mehr einheimische Touristen freuen, die vorher vielleicht erst fünfmal in Graubünden waren. Damit ist doch wirklich allen geholfen.

 

Ehrlich, wir würden jetzt am liebsten auch aufhören, aber was soll’s: nächstes Thema ist die Katzenfleischsucht der Schweizer. Keine Sorge, danach kommt nur noch ein Thema und damit hat es sich endlich.

 

Wie wir der Presse entnehmen durften, stehen mehr als 230.000 Schweizer regelmäßig auf den Genuss von Katzenfleisch. Eine Petition eines durchgeknallten Tierschützers will das gesetzlich verbieten lassen. Wir appellieren dringlichst, an dieser kulinarischen Tradition weiter festzuhalten. Wie jedermann weiß, enthalten Katzen sehr viel Proteine, Eisen und Vitamin D. Wenn dank Ecopop demnächst die Preise für Importe weiter steigen werden, werden Sie froh sein, eine solch nahrhafte Fleischquelle direkt auf Ihrem Hof, Ihrem Dachboden und unter Ihrem Auto zu haben. Tipp: dünsten Sie die Katze, dann verliert sie nicht so viel Fett. Bald kommt der Winter.

 

Jetzt haben wir es bald geschafft. Das Thema Elternurlaub steht noch aus. Wir lasen, dass die Schweiz als einziges Land im entwickelten Teil Europas auf eine vorsintflutliche Regelung bzgl. Elterngeld, Elternurlaub und überhaupt Frauenpolitik setzt. Machen Sie jetzt bloß keinen Fehler! Belassen Sie alles, wie es ist! Wenn bald Ecopop umgesetzt wird, werden Sie um jede Frau froh sein, die Zuhause bleibt und die Katzen kocht, während Sie (uns lesen eh nur Männer) hart arbeiten und nach Feierabend noch die Straßen kehren müssen.

 

So, jetzt ist es geschafft. Brief zu Ende.

 

Freundliche Grüße,

Ihr Deutschland