Gesellschaft | 05.05.2014

Undermüdlicher Einsatz

Text von Alessia Pacino | Bilder von Dario Tschannen
Wetzikon (ZH) besitzt Fussball-, und Basketballplätze, ein Mountainbike-Gelände und eine Eiskunstfläche. Was noch fehlt, ist ein Skate-Park. Dies wollen sechs Jugendliche ändern. Für ihren Traum haben sie schon manche Hebel in Bewegung gesetzt. Nun haben sie mit ihrem Projekt "Auf Rollen über Hindernisse" beim Jugendwettbewerb "Projekter" den ersten Platz in der Kategorie der unter 18-Jährigen belegt.
René und Thomas -“ sie waren von Anfang an dabei. René vollführt einen Trick auf dem provisorischen Skateplatz.
Bild: Dario Tschannen

René, Michael, Markus, Sabrina H., Sabrina B. und Tobias, alle zwischen 16 und 18, sind seit eh und je leidenschaftliche Skater. Früher nutzte die Clique verschiedene Schulanlagen in Wetzikon für ihr Hobby. Doch immer wieder wurden die Jugendlichen von Abwarten und Lehrern weggeschickt, da sie angeblich die Anlagen beschädigten. “Eine Schulleiterin fand das Skaten auf den Bänken gut. So würden wenigstens die Bänke genutzt”, erinnert sich René belustigt. Leider ertrug jedoch der Abwart die Kratzspuren nicht.

 

Vor drei Jahren kamen René und Michael schliesslich die Idee, auf eigene Faust einen Park in Wetzikon zu errichten, um endlich in Ruhe skaten zu können. Schnell machten sich die Skater ans Werk. Vor der Migros und im Bekanntenkreis sammelten sie über 1000 Unterschriften für ihr Vorhaben und gründeten den Verein Skate-Park Wetzikon. Unterstützt wurden sie von Jugendarbeitern der Mojuga Wetzikon, die ihnen bei der Planung halfen.

 

Kein Platz für einen Skate-Park

Drei Monate nach der Abgabe der Unterschriften erhielten die Jugendlichen endlich eine Antwort von der Gemeinde. Die Clique wurde zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Erfolgreich präsentierten die Skater ihr Projekt. Der einzige aber schwerwiegende Haken: Das Platzproblem. Die Gemeinde Wetzikon habe keine passende Grundfläche für einen Skate-Park, hiess es. Dazu kann der Verein nur den Kopf schütteln. “Es gibt sicher einen Platz für einen Skate-Park in Wetzikon!”, ist René überzeugt.

 

Erster Teilerfolg

Der Verein bekam aufgrund der Umstände einen Freikredit von 14’000 Franken – für die Errichtung eines provisorischen Skateparks. Mit dem Geld kaufte sich Skate-Park Wetzikon mobile, verschiebbare Skatepark-Elemente. Diese durften die Jugendlichen vor dem Schulhaus Guldisloo in Wetzikon aufstellen. Ein erster Teilerfolg auf dem Weg zum Skate-Park war damit im Juni 2013 nach zwei Jahren unermüdlichem Einsatz erreicht. Nach Lärmbeschwerden musste der Verein mit den Skatepark-Elementen jedoch temporär auf einen nahegelegenen Basketballplatz ausweichen. Da dort die Pfeiler der Basketballkörbe beim Skaten im Weg sind und die Nutzung des Platzes nur temporär vorgesehen ist, gibt es weiterhin keine definitive Lösung.

 

Unglaubliches Durchhaltevermögen

Trotzdem gewannen die Jugendlichen im März 2014 beim von der Kinder- und Jugendförderung okaj Zürich und der Stiftung Mercator Schweiz organisierten Jugendwettbewerb Projekter in der Kategorie der unter 18-Jährigen den Hauptpreis. Fabian Birrer von der okaj Zürich erklärt, dass der Grund für den Gewinn das “unglaubliche Durchhaltevermögen” der Jugendlichen sei, die sich bereits seit mehreren Jahren für ihre Vision einsetzen.

 

Die Jugendlichen freuen sich riesig über den Hauptgewinn. Er habe ihnen wieder Motivation für die Weiterführung des Projektes gegeben. Auf die Frage, was sie mit dem gewonnenen Preisgeld von 2000 Franken machen werden, antwortet die Clique: “Wir werden sicher in unsere Homepage investieren. Mehr wissen wir noch nicht.

 

Wie weiter?

In der Zwischenzeit hat sich die Mitgliederanzahl im Verein verändert. Einige sind ausgestiegen, andere neu dazugekommen. Der Verein umfasst eine Spannweite vom Anfänger- bis hin zum Profiskater. Das nächste Ziel ist es, eine passende Grundfläche zu finden. Damit würden die Jugendlichen ihrem Traum vom Skate-Park in Wetzikon wieder einen grossen Schritt näher kommen. Hoffnung weckt eine mögliche Zusammenarbeit mit dem Radfahrer Verein Wetzikon. Dieser ist interessiert, zusammen mit Skate-Park Wetzikon einen Park für Velofahrer und Skater zu errichten. Die Planung ist bereits im Gange und die Jugendlichen von Skate-Park Wetzikon sind optimistisch, aber auch realistisch: Sie rechnen damit, dass der Park erst bis 2019 endgültig errichtet sein wird.


Die Anmeldung für «Projekter 2014« ist bereits offen. Noch bis zum 15. Januar 2015 können Jugendliche aus dem Kanton Zürich im Alter von 12 bis 25 Jahren ihr Projekt für den Wettbewerb anmelden. Zur Anmeldung und weiteren Informationen gehts hier: www.projekter.ch

 

Links