Sport | 17.01.2014

Lange Unterhosen

Text von Sina Kloter | Bilder von Manuel Lopez
Der erste Renntag in Wengen startet heute mit der Super-Kombination. Während vor Ort alles bereit ist für den Slalom um 10.30 Uhr, scheinen sich online Wetterdienste nicht einig, was Petrus' Plan fürs Wochenende ist.
In Wengen hoffen alle auf Wetterglück, ob Petrus das Dorf erhört wird sich zeigen.
Bild: Manuel Lopez

Dieses Wochenende ist Wengen das Zentrum des Skizirkus. Dabei spielt das Wetter eine matchentscheidende Rolle. So strich die Rennleitung das erste Training am Dienstag aufgrund der Wetterbedingungen und auch heute Freitag bewirkte Petrus Programmänderungen. Als Zuschauer gilt es auf Wartezeiten vorbereitet zu sein. Sich den ganzen Tag im Freien auf 1’274 m ü.M. zu bewegen erfordert kleidertechnisch einige Überlegungen. Dazu bieten zahllose Wetterdienste ihre Vorhersagen im Internet feil.

 

Drei Lagen

Gemäss der Prognose von Meteo Schweiz empfehlen sich für durchschnittlich Kälteempfindliche lange Unterhosen, mindestens drei Lagen Oberkörperbekleidung und Extremitätenwärmer, wie Mütze und Handschuhe. Damit lassen sich Temperaturen zwischen -1 und 5 Grad einige Zeit aushalten.

Während eine Sonnenbrille am Freitag und Samstag nur mit fünzigprozentiger Wahrscheinlichkeit zum Einsatz kommt, zählt eine Kapuze oder ein Regenschirm während der ganzen drei Tage zur Pflichtausrüstung.

 

Michelin-Männchen

Weit pessimistischer wartet die Wettervorhersage von Google auf. Mit Temperaturen von zwischen -8 und -12 Grad gilt es den Lagenlook effizient zu nutzen. Funktionsunterwäsche, Finger- unter Fausthandschuhen und Michelin-Männchen-ähnliche Formproportionen sind Pflicht.

Dafür darf bei den Accessoires gespart werden, denn Sonne ist gemäss Google nirgends in Sicht. Stattdessen herrschen die Farbtöne Grau und Weiss vor.

 

Ausgewogene Mischung

Der offizielle Wetterdienst des Lauberhornrennen, Meteomedia, prophezeit eine ausgewogene Mischung der obigen Vorhersagen. Mit Temperaturen zwischen -6 und -1 Grad, vereinzelter Schneefälle und etwas Sonne.

 

Wer nun allen drei Prognosen Glauben schenkt, packt sowohl Sonnenbrille und Regenschirm als auch Wärmebeutelchen ein.

 

Eintracht beim Schnee

Während sich bezüglich Bekleidungsempfehlungen die Geister scheiden, herrscht Eintracht über die Schneewahrscheinlichkeit: Diese ist gemäss allen Wetterdiensten gross.

Trotz vorhergesagtem Schneefall für den Samstag sollte der Abfahrt aber nichts im Weg stehen. Seit eine künstliche Beschneiungsanlage installiert wurde, musste die Abfahrt einzig 2001 und 2004 abgesagt werden.

 

Die heutige Super-Kombination startet mit dem Slalom um 10.30 Uhr. Die Abfahrt findet voraussichtlich um 14.00 Uhr statt.