Kultur | 27.01.2014

Kulturelles Baggern

«Hallo, ich habe einen Film gemacht. Ich habe Geld." Mit diesen Sätzen werde ich am Samstagabend in der Filmtagebar begrüsst. So dreist wurde ich schon lange nicht mehr angebaggert. Und ich überlege mir: Wie sehen die verschiedenen Baggertypen an Kulturveranstaltungen aus?
BlingBling oder Wollmütze -“ Wer kriegt mehr? Bildmontage: Katharina Good / Vera Probst

Der Raucher-Baggerer

“Hesch mir Füür?” Diese Frage stellt er jeden Abend unzählige Male. Wahrscheinlich sitzt er in einem langweiligen Job fest und sucht kulturelle Abwechslung. Der Raucher-Baggerer steht mehr vor der Türe, als sich in einem Lokal aufzuhalten. Er flirtet so lange wie sein Gegenüber braucht, eine Zigarette zu rauchen und wartet danach auf die Nächste, die sich vor die Türe wagt.

 

Der Pseudointellektuelle-Baggerer

Er ist meistens zwischen 25 und 35 Jahren alt. Oft mit Bart, einer markanten Brille und gerne auch mit Wollmütze. Man erkennt ihn jedoch am besten anhand der Themen, die er mit den verschiedensten Frauen bespricht. Wenn über Literatur gesprochen wird, trumpft er mit Romanen wie Homo FaberFaust oder Das Parfum. Bücher, die er vor zehn Jahren in der Schule gelesen hat. Und so zitiert er den ganzen Abend fröhlich seine Deutschlehrerin aus der Oberstufe. Künstler? Er kennt nur Picasso und Da Vinci, bei beiden Malern lobt er die Schattierungen und das Chiaroscuro. Seine Lieblingsfilmregisseure sind Woody Allen und Jim Jarmusch. Er schwärmt vor allem für die Charakterentwicklungen der Figuren.

 

Der “Mir ist alles egal”-Baggerer

Dieses Exemplar war schon die halbe Nacht unterwegs und sucht nun auf jede erdenkliche Art und Weise noch eine willige weibliche Person. Durch zu viel Whisky-Cola sinkt das Niveau bis ins Bodenlose. Es kann schon mal vorkommen, dass er drei Frauen auf einmal anflirtet und gleich die ganze Gruppe fragt, ob sie noch mit ins Hotel kommen möchten. Er tanzt gerne auf der Bar und versucht dabei die anwesenden Frauen hochzuziehen. Bei der Veranstaltung ist er, weil er selbst Teil der Filmszene ist.

 

Baggerer? Nicht nur

Jeder der drei Typen ist anstrengend, und es gibt noch viele andere und Unterformen. Aber: (Wir) Frauen dürfen sich (uns) da nichts vormachen. Das gleiche Balzverhalten lässt sich auch bei weiblichen Besuchern beobachten. Ausser, dass sie keine Männer auf die Theke hinaufziehen wollen, sondern darauf warten, dass sie selber herunter- und ausgezogen werden.