Kultur | 10.08.2013

Picknick und Musik im Park

Das Vanguard-Festival feierte ein erfolgreiches Debüt am 2. und 3. August in Kopenhagen. Neben den internationalen Headlinern Sixto Rodriguez und dem Wu-Tang Clan traten auch dänische Musikgrössen auf.
Kitty, Daisy & Lewis ist eine britische Band bestehend aus drei Geschwistern. Das Vanguard Festival in Kopenhagen feierte Premiere.
Bild: Barbara Nino Carreras Das dänische Jazzorchester Once around the Park

Zum ersten Mal fand inmitten des Stadtzentrums von Kopenhagen das so genannte Vanguard Festival statt. «Picnic i Parken« (zu deutsch: Picknick im Park) lautete das Motto des zweitätigen Festivals. Dänisches Wetter ist für seine Unvorhersehbarkeit bekannt, jedoch liess Petrus am Festivalwochenende vom 2. und 3. August Gnade walten. Bei strahlendem Sonnenschein nahmen viele Gäste Decken und ein eigenes Picknick in den Søndermarken-Park mit, was für eine gelassene und gemütliche Stimmung sorgte. Der Søndermarken-Park befindet sich mitten im Stadtzentrum von Kopenhagen, eingebettet zwischen den pulsierenden Stadtvierteln Nørrebro und Vesterbro. Tausende Fahrräder um den ganzen Park sowie die typischen Dosen-/Petflaschensammler vor dem Festivaleingang tragen zum typisch dänischen Stadtbild solcher Anlässe bei. In Dänemark erhält man Pfand auf Petflaschen und Dosen, viele ärmer gestellte Leute sammeln darum diese Petflaschen und Dosen. Zahmer Freitag, wilder Samstag Vor allem am Freitag war ein vermehrt älteres Publikum anwesend, die meisten, um sich den Headliner Rodriguez anzuhören – viele kamen sogar nur wegen Rodriguez. Aber auch das dänische Popduo Laid Back, bekannt für Hitsongs wie «Sunshine Reggae- oder «White Horse-, lockten die Besucher in den Park. Das Line-up am Samstag war dem Hip Hop gewidmet und grosse Namen wie De La Soul und Wu-Tang Clan sorgten für eine imposante Stimmung. Waren es am Freitag die Familien und älteren Gäste, die das Bild prägten, traf man am Samstag auf Wu-Tang-Shirts und einen Hauch von Marihuana in der Luft. Das Festival verkaufte nach eigenen Angaben über die zwei Tage 9’000 von 12’000 Tickets – ein erfolgreicher Start und freudige Überraschung für die Veranstalter, bedenkt man, dass am selben Wochenende auch das ausverkaufte und etablierte «Trailerpark Festival- stattfand. Das «Vanguard Festival- wird auch im nächsten Jahr in Kopenhagen stattfinden.