Kultur | 25.07.2013

Kunterbuntes Reggae Spektakel

Text von Manuel Lopez | Bilder von Manuel Lopez
Der Tag ging, der Abend kam und mit ihm Jamaram. Die deutschen Reggae Musikanten verwandelte das Publikum binnen weniger Töne in einen tanzenden Mob und dies trotz drückender Hitze. Zu Konzertbeginn erwähnten die Musiker wie gut ihnen die gastgebende Stadt Thun gefiel, danach gab es Musik zum Geniessen. Die Band wurde 2000 gegründet und ist für ihre Produktivität bekannt. In zwölf Jahren erschienen sieben Alben, das letzte 2012 mit dem Namen "La Famille". Trotz dieser langjährigen Erfahrung boten die neun Münchner ein kunterbuntes Spektakel, welches in zwei Akte über die Bühne am Mühleplatz ging. Das Highlight des Abends war die Riesenradfahrt der beiden Bläser noch während dem Konzert von Jamaram. Heute versucht Gustav es Jamaram gleichzutun und das "Tor zum Berner Oberland" in musikalische Hochstimmung zu versetzen.
  • Der Donnerstag startet mit der Münchner Band Jamaram.

    Bild: - 1 / 7

  • Tom Lugo, Sänger und Gründungsmitglied von Jamaram

    Bild: - 2 / 7

  • Hannes Beblo, der Saxophonist der Band

    Bild: - 3 / 7

  • Jamaram bot eine unterhaltsame Show

    Bild: - 4 / 7

  • Bild: Manuel Lopez

    Bild: - 5 / 7

  • Bild: Manuel Lopez

    Bild: - 6 / 7

  • Der Donnerstag startet mit der Münchner Band Jamaram.

    Bild: - 7 / 7