Gesellschaft | 26.02.2013

Basler Fasnacht

Letzte Woche befand sich Basel im Ausnahmezustand. Jung und alt, gross und klein genossen die "drey scheenste Dääg". Mittlerweile ist es ruhiger geworden in der Stadt am Rheinknie. Nur vereinzelt sind noch Trommeln und Piccolo-Klänge zu vernehmen. Für wehmütig Zurückblickende hat unser Photograph Oliver Hochstrasser die besten Bilder zusammengestellt.
  • Morgestraich Basler Fasnacht 2013

    Bild: - 1 / 13

  • Die "drey scheenste Dääg" in Basel begannen pünktlich um 4.00 Uhr mit dem Morgestraich.

    Bild: - 2 / 13

  • Begleitet von Trommel- und Piccoloklängen zogen die aktiven Fasnächtler durch die Innenstadt.

    Bild: - 3 / 13

  • Alle Lichter gingen aus und die Innenstadt wurde nur noch von den grossen und kleinen Laternen der Cliquen erhellt.

    Bild: - 4 / 13

  • Es herrschte eine tolle Stimmung in diesen frühen Morgenstunden.

    Bild: - 5 / 13

  • Die gut bis zu 3m ragenden Laternen werden auf speziellem Stoff bemalt. Es sind richtiggehend Kunstwerke.

    Bild: - 6 / 13

  • Die einen gönnten sich nach dem Morgenstraich ein paar Stunden Schlaf, die anderen pfeifften und trommelten noch weiter.

    Bild: - 7 / 13

  • Bei besten Wetterbedingungen fand am Montag der Cortège statt. Über 10'000 Mitwirkende in 486 Formationen.

    Bild: - 8 / 13

  • Der Basler hat seine eigene Fasnachtssprache: so heisst es beispielsweise Räppli und nicht Konfetti.

    Bild: - 9 / 13

  • Viele Zuschauer genossen den fasnächtlichen Ausnahmezustand in der Stadt und verfolgten das Geschehen am Strassenrand.

    Bild: - 10 / 13

  • Da der Morgestraich ausschliesslich den Cliquen gehört, gibt es für die Guggenmusiken am Dienstagabend organisierte Konzerte auf den grössten Plätzen in der Stadt.

    Bild: - 11 / 13

  • Pussy Riots in Basel: Regionale, Nationale und Internationale Themen aus dem vergangen Jahr werden jeweils überspitzt dargestellt.

    Bild: - 12 / 13

  • Gegen den Abend hin lief man auf einem Teppich von Räppli. Für die Aufräumarbeiten ist die Stadtreinigung jeweils ab 4 Uhr Morgens zuständig.

    Bild: - 13 / 13