Politik | 18.11.2012

Gibt es Leute, die da mitmachen?

Wir machten uns auf die Suche nach verschiedenen Meinungen zur Jugendsession, auf den Strassen von Bern. Kennt man die Jugendsession eigentlich? Und was halten die Passanten davon?
Jonathan Rüede Anna Messerli Sibylle Akikol Christoph Kolb Adrian Schneider,
Bild: Matthias Käser

Anna Messerli (30): “Ich weiss, dass die Jugendsession jedes Jahr stattfindet, war aber selbst nie dabei. Es ist schön, wenn Jugendliche zusammenkommen und sich austauschen, vor allem über Dinge politischer Natur.”

 

Christoph Kolb (53): “Es ist sehr gut, dass Jugendliche einmal im Jahr im Bundeshaus sein können und dabei ein Gefühl dafür bekommen, wie die Politik unseres Landes funktioniert. Schon zu meiner Zeit hatten Jugendliche die Chance, sich zu engagieren, und man sollte ihnen auch heute diese Möglichkeit geben.”

 

Sibylle Akikol (38): “Eine echt tolle Sache, Jugendliche sollten diese Chance haben, schliesslich sind sie die Zukunft!”

 

Adrian Schneider (45): “Die Jugendsession ist eine super Einstiegsmöglichkeit für Jugendliche, um sich ein Bild von unserem System zu machen und um ein Interesse an der Politik auszubilden.”

 

Jonathan Rüede (18): “Gibt es Leute, die da mitmachen? Ich weiss nicht genau, ob ich den Sinn in dieser Sache sehe. Früher hätte ich es vielleicht toll gefunden und sogar mitgemacht. Aber jetzt wo ich auch wählen kann, mache ich das kaum und interessiere mich nicht sonderlich für diese Themen.”