Politik | 23.11.2012

Eine Sessiun, quattro langues

Text von Eva Hirischi
Im Bundeshaus hört man während der Jugendsession Schweizerdeutsch, Französisch, Italienisch und sogar ein bisschen Rätoromanisch. Doch was für eine Bedeutung hat die Mehrsprachigkeit für die einzelnen Jungpolitiker? Wie kommuniziert das Organisationskomitee an einer Sitzung? Auf welcher Sprache antwortet eine Westschweizerin auf eine Deutsch gestellte Frage? Und hindert die italienische Simultanübersetzung während dem Plenum nicht gerade diese Mehrsprachigkeit? Solchen und anderen Fragen ist Tink.ch mit diesem Videobeitrag nachgegangen.