Gesellschaft | 02.10.2012

«So hab ich mir das vorher auch nicht vorgestellt.»

Der ehemalige Feldkoch der Bundeswehr erzählt über seine Erfahrungen im Krieg in Afghanistan.

“Deutschlands Freiheit wird auch am Hindukusch verteidigt.” Mit diesem Satz legitimierte Peter Struck, der ehemalige deutsche Verteidigungsminister den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr. Einer, der in Afghanistan gekämpft hat ist Stefan. Seinen vollständigen Namen möchte er in der Öffentlichkeit nicht preisgeben. Matthias Strasser hat mit dem ehemaligen Soldaten gesprochen über den Widerspruch, mit der Waffe in der Hand zu helfen, die mangelnde Unterstützung in seiner Heimat Deutschland und die Tatsache, dass Deutschland in Afghanistan Militärausgaben spart – auf Kosten von Menschenleben.