Kultur | 23.10.2012

Die Rückkehr des Folks

Text von Charlotte Hoes | Bilder von zvg
Wie kann man Gefühle besser transportieren als durch Folkmusik? Gar nicht, fand Chuck Ragan. Daher begründete er 2008 das Projekt "Revival Tour" und lud andere Künstler ein, ihn bei der Wiederbelebung und Aufrechterhaltung des Folks zu unterstützen. Am 8. November gibt es die Revival Tour im Abart in Zürich zu sehen.
Gaslight Anthem ist ebenfalls im abart zu sehen, deren Sänger Brian Fallon die Revival Tour im letzten Jahr begleitete.
Bild: zvg

Seit fünf Jahren erfreut sich die Revival Tour immer grösserer Beliebtheit, was mit der Harmonie und Hingabe der Künstler zusammenhängen mag. Von Anfang an gesellen sich sowohl Folkmusiker als auch Künstler anderer Genre dazu, welche ihre Lieder mit folkigem Sound beisteuern. Darunter auch Brian Fallon, der 2011 mit der Gruppe tourte und Songs seiner Band Gaslight Anthem adaptierte. (Gaslight Anthem ist am 5. November 2012 ebenfalls im abart zu sehen.)

 

Es ist die Liebe zur Musik und die besondere Art der Emotionen, die verbindet – sowohl auf, als auch vor der Bühne. Die Stimmung bei den Konzerten der Revival Tour hat eine besondere, eigene Intensivität.

 

Chuck Ragan wird dieses Jahr von einer Handvoll Musiker, hauptsächlich dem Rock- und Folkgenre zugehörig, begleitet. Aber auch Jay Malinowski, eigentlich der Raggae-Gruppe Bedouin Soundclash angehörig, lässt sich auf das Experiment ein. Gemeinsam mit Musikern wie Emily Braker, Cory Branan und Rocky Votolato wird er dem Publikum spontante Jam-Sessions und abwechslungsreiche Gigs präsentieren.

 

Auf ihrer Europareise macht die Gruppe auch einen Halt in der Schweiz. Am 8. November 2012 sind sie im abart zu sehen.