Gesellschaft | 27.06.2012

Die Garten-Europameisterschaft

Die Badi-Temperaturen haben es nach langem Warten endlich auch zu uns geschafft. Bei solchem Wetter sitzt man umso lieber im Garten und geniesst die Abendsonne. Wäre da nicht dieses Rattern und Surren des Rasenmähers! Müssen denn alle Gärtner auf einmal ihren Rasen mähen? Schliesslich gibt es für Fleiss im Garten keinen Pokal. Oder doch?
Um die Wette mähen. Es wird längst nicht nur an der Fussball-EM um jeden Zentimeter Rasen gekämpft.
Bild: Kurt Bouda/Pixelio.de

Endlich ist der Sommer da, die Temperatur steigt und der Sommer zeigt sich von seiner besten Seite. Die Grill-Saison ist damit eröffnet, genauso wie die Rasenmäher-Saison. Die Gärtner legen sich richtig ins Zeug. Sie mähen ihren Rasen, schneiden ihre Bäumchen zurecht und kaufen sich atemberaubende Skulpturen. Wo man auch hinschaut sieht man wunderschöne und gepflegte Gärten. Die Gartenzwerge strahlen um die Wette und die exotischen Blumen -von denen keiner so recht weiss, wie der Name ausgesprochen wird- blühen in ihrer schönsten Pracht. Ein Garten übertrumpft den anderen. Mir scheint es manchmal schon fast, als würden die Gärtner nur darauf warten, bis der Rasen um 2mm wächst, damit sie ihn gleich darauf wieder mähen können. So langsam bekomme ich das Gefühl, die Europameisterschaft findet in den Gärten und nicht im Stadion statt. Was fehlt, ist nur noch ein grosser Pokal für die Gewinner. Doch ich sehne mich wieder nach den Märchengärten mit ihren überwucherten Hecken und den Brombeersträuchern. Nach der Hollywoodschaukel und dem kleinen Teich. Natürlich ist so ein Märchengarten eine Perfektion für sich. Trotz allem bewundere ich die fleissigen Hobbygärtner, die so viel Schweiss und Arbeit in ihren Garten stecken. Denn leider haben nur wenige die Geduld Unkraut zu jäten oder zu warten, bis endlich ein Pflänzchen wächst. Darum finde ich, sollte es für all die Hobbygärtner, die sich mit Leib und Seele um ihren Garten kümmern, ebenfalls ein Pokal geben.