Kultur | 07.11.2011

Emotionale Synthetiker

Text von Uwe Bieri | Bilder von zvg
Ich und meine Stereoanlage bemühen uns schon jetzt um Akklimatisierung. Bis nämlich Digitalism Mitte November im Fribourger Frison auflegen.
Die Hamburger Jungs von Digitalism haben es lustig.
Bild: zvg

Wetterprognose für die Westschweiz vom 15 Novemer 2011: Es wird eine Gewitterfront aus dem Norden mit Hauptentladungstendenz über Fribourg erwartet. Beat-Niederschlag mit 120 bpm und Synthie-Elektro-Wolken mit Gipfeldichten von durchschnittlich 100 db sehr wahrscheinlich. Freunde elektrischer Gewitter können die Intensität dieses Unwetters sogar noch steigern in dem sie im Frison möglichst ausfallend den Elektro-Pogo-Regentanz tanzen.

 

Die Gewittergötter mögen Fribourg, ganz besonders in den kalten Monaten. Letztes Jahr kontaminierten die kanadischen Crystal Castle das Frison mit Akari-Strom-Sequenzen. Nun sorgen dieses Jahr die deutschen Synthetiker von Digitalism aus Hamburg für programmierte Infernos und von verschwitzten Shirts verklebte zuckende Körper.

 

Nachdem im Frühjahr dieses Jahres ihr zweites Studioalbum „I Love you, dude“ released wurde und sie im Sommer einige der grossen Festivals im deutschsprachigen Raum gerockt haben, sorgen Digitalism ihre Beats jetzt auch indoor für euphorische Gefühlsausbrüche.

Links