Sport | 03.10.2011

Schade um das Spiel

Text von Luca Della Rosa
Sonntag, 2. Oktober 16 Uhr, Zürcher Letzigrund. Es war wieder einmal so weit und GC traf gegen den Stadtrivalen FCZ. Die Stimmung in den Fankurven war angespannt.
Sogenannte Risikofans gibt es auf beiden Seiten. Hier der FCZ im Bild im Frühling. Auf der GC Seite hat es an diesem Wochenende gebrannt im Letzigrund. Fotos: Flickr.com

Mit einem Sieg hätte GC punktemässig mit dem FCZ gleich ziehen können. Die Grasshoppers präsentierte sich so offensiv, wie man es in dieser Saison noch nie gesehen hat. Der FCZ stand gut, doch in der 12 Minute schoss Orhan Mustafi durch einen Kopfball das erste Tor für GC. Kurz vor der Pause traf Philippe Koch für den FCZ. Mit einem 1:1 gingen die beiden Zürcher Klubs in die Pause.

 

Stimmung schlägt um

Die zweite Halbzeit wurde durch viele heisse Szenen geprägt, bis in der 74. Minute Frank Feltscher durch einen Penalty zum 2:1 für GC traf. Bis hierhin ein spannendes Spiel, welches leider in einem einzigen Chaos endete. Kurz nach dem Tor von GC provozierte deren Fankurve die FCZ-Fans mit verschiedenen Beleidigungen. Es wurde eine Fahne mit dem Südkurven-Logo geschwungen und ein verkleideter Ritter tat so, als würde er die Fahne zerstechen. In der Kurve wurde es unruhig und die Fans maskierten sich mit Schal und Kapuzen. Plötzlich kamen von der Südkurve ebenfalls maskierte Männer zu rennen. Die GC-Fans nahmen die Stöcke der Fahnen um sich allenfalls zu verteidigen. Oder um sie einem anderen über den Kopf zu schlagen. Pyros, welche die FCZ-Fans anzündeten, landeten in der GC-Kurve. Kinder kreischten und mehrere Leute flüchteten aus dem Stadion.

 

Viele offene Fragen

Das Spiel wurde in diesem Moment unterbrochen und kurze Zeit später bei 2:1 definitiv beendet. Die Polizei brachte die Situation unter Kontrolle. Was blieb, waren geschockte Gesichter und ein grosses Fragezeichen. Wie konnte dies passieren? Geht es um den Fussball oder einfach nur ums Randalieren und Krawall machen? Oder wurde das ganze schon im Voraus geplant? Viele Fragen gehen einem bei diesem Ereignis durch den Kopf. Schade für das tolle Spiel, bei dem beide Klubs ihr Bestes gezeigt haben. Offen bleibt auch die Frage nach dem Gewinner: Bleibt der Spielstand beim 2:1 oder gewinnt der FCZ, da GC für die Sicherheit im Stadion verantwortlich gewesen wäre? Wir sind gespannt, schockiert und hoffen dass so etwas nicht noch einmal passieren wird.