Gesellschaft | 27.09.2011

“Imp!act” – oder warum es wichtig ist, sich einzusetzen

Text von Eva Hirschi | Bilder von zVg
Zuschauer sein reicht nicht - man muss selber zur Hauptfigur werden: die Organisation Euforia versammelt mit dem Event «Imp!act« vom 26. bis 30. Oktober in Genf engagierte Jugendliche und bietet ihnen eine Plattform für eigene Projekte. Auf dem Programm stehen vier Tage der Begegnungen, der Diskussionen und Workshops mit Teilnehmern aus ganz Europa.
Euforia: Will aus vagen Ideen Projekte entstehen lassen.
Bild: zVg

Euforia, die Organisation mit Sitz in Genf und aktiv seit 2007 basiert auf einer simplen Idee: anstatt nur die Probleme der Welt zu kritisieren und darauf zu warten, dass es besser wird, solle man selber handeln und sich den globalen Herausforderungen von heute stellen. Sei es Klimawandel, Gesundheit, Rassismus oder ganz was anderes – Themen, die die Jugendlichen betreffen und interessieren, gibt es genügend. Das Ziel von Euforia ist es, die Ideen und Lösungsansätze der Jugendlichen in konkrete Projekte umzusetzen indem Ratschläge, finanzielle Unterstützung oder ein Netzwerk angeboten werden.

 

Um was geht es beim Event “Imp!act”?

Ziel ist es, 250 Jugendliche mit unterschiedlichem Hintergrund und unterschiedlichen Ideen aus ganz Europa zu versammeln, damit sie sich über globale Herausforderungen austauschen, ihr Wissen bereichern und Projektideen sammeln können. So können Lösungsansätze und vage Vorstellungen in konkrete Projekte verwandelt werden. Diese finden am Anlass die nötige Starthilfe und Mittel zur Realisierung. Das Grundprinzip der Veranstaltung ist, nicht nur von einer besseren Welt zu träumen, sondern selber etwas zu bewirken. Die Jugendlichen sollen damit zur Handlung motiviert werden, und dies mit ihren eigenen Projekten zu Themen, die ihnen besonders am Herzen liegen.

 

Was ist während dem Event “Imp!act” los?

Drei Programme werden den Teilnehmern angeboten, unter welchen sie je nach Motiviertheitsgrad eines auswählen können. Das Programm “Starte dein Projekt” richtet sich an diejenigen, die bereits eine genaue Vorstellung und Ambition haben und erlaubt ihnen, konkrete Ratschläge von Experten einzuholen. Für jene, die sich gerne engagieren möchten jedoch nicht genau wissen, wo anfangen, für die bietet das Programm “Engagier dich” die Möglichkeit, verschiedene Organisationen und Vereine kennen zu lernen und an einem bereits bestehenden Projekt teilzunehmen. Zu guter Letzt gibt es für die einfach nur Neugierigen die Option “Show up!”, wo sie sich unverbindlich durch verschiedene Diskussionen und Präsentationen von Projekten führen lassen können.

Als Highlight haben die Jugendlichen am Samstag Nachmittag Zeit, verschiedene Workshops zu besuchen und sich an den Ständen von über zwanzig Vereinen in der Eingangshalle der Universität Genf zu informieren.

 

Wie kann ich teilnehmen?

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt! Anmelden kannst du dich bis am 10. Oktober auf der Homepage von Euforia. Bedingung: du bist zwischen 18 und 28 Jahre alt, verstehst ein bisschen Englisch (einige Teile des Events werden in dieser Sprache gehalten), und bezahlst eine kleine Teilnahmegebühr. Weitere Informationen findest du hier.