Kultur | 28.06.2011

Sursee im Banne der Musik

Text von Laura Kissling | Bilder von Laura Kissling
Einen wahren Ohrenschmaus erlebten die Besucher vergangenen Donnerstag am Summer Sound Festival in Sursee. Das Programm machte neugierig - standen an diesem Abend doch The Straits - ehemals Dire Straits - und Powerfrau Anastacia auf der Bühne.
Anastacia: Die Sängerin legte einen frischen und unterhaltsamen Auftritt hin.
Bild: Laura Kissling

 

Lange ging es auf dem Zirkusplatz in Sursee gemächlich zu und her. Rund die Hälfte aller Zuschauer verbrachte die Zeit bis nach dem Auftritt von The Straits im hinteren Bereich der Anlage auf Festbänken und vor Verpflegungsständen. Mag sein, dass der Grund dafür der kurze, aber heftige Regenguss gleich nach Geländeöffnung war, nichtsdestotrotz war die Stimmung durchwegs locker und gemütlich. Nach 20 Jahren Bühnenabstinenz haben sich drei Mitglieder der Dire Straits mit anderen Musikern zusammengeschlossen und betreten nun als The Straits die Bühnen dieser Welt. Ihr Hauptziel, die Musik von Dire Straits wieder unter die Leute zu bringen, ist ihnen an diesem Abend absolut gelungen. Vor allem die älteren Besucher schwenkten begeistert ihre Hüften zur Musik von The Straits.

 

Ein Duett mit Roger

Um 21.45 Uhr gehörte die Bühne dann voll und ganz Anastacia und ihrer Band. Man darf wirklich behaupten, dass die quirlige Amerikanerin eine treue Fangemeinde besitzt. Unter den Zuschauern befanden sich Fans aus Italien, Deutschland und Amerika, die extra für das Konzert nach Sursee reisten. Anastacia zeigt sich dann auch bester Laune und volksnah. Für ein Duett von “Paid my dues” lud sie Roger aus Zofingen auf die Bühne ein. Sein Mikrofon war zwar ausgeschaltet, seine Hüfte dafür umso beweglicher. Wie ein Latin Lover umgarnte er die Sängerin und wurde dafür vom Publikum mit einem tosenden Applaus gefeiert. Keiner ihrer grossen Hits fehlte an diesem Abend und das Publikum dankte es ihr mit einer grandiosen Stimmung. Auch die moderne Technik nutzte Anastacia während ihrem Auftritt voll und ganz aus. Ein Foto, welches Sie mit ihrem Handy vom Publikum machte, wurde noch während der Show live auf ihrem Twitterkanal veröffentlicht. So konnten Fans auf der ganzen Welt das schöne Ambiente und die gute Stimmung auf dem Zirkusplatz bestaunen.

 

Fazit: Ein toller Konzertabend mit einem gemütlichen Warm-up von The Straits und einem überzeugenden Auftritt einer kleinen Amerikanerin mit unverkennbarer Stimme.