Kultur | 13.06.2011

Blues in Rapperswil

Text von Lorena Viciconte | Bilder von PD
Roger Hodgson, der Ex-Keyboarder von Supertramp, kommt für ganze zwei Tage ans Blues'n'Jazz Festival nach Rapperswil. Mit seinen Hits "Give a little bit", "It's raining again", und dem Publikumsliebling "Dreamer" im Gepäck führt Hodgson eine Reihe toller Konzerte an.
Auch 2011 eine Reise wert: Das Blues'n'Jazz in Rapperswil.
Bild: PD

Ganze zwei Tage wird der Supertramp-Mitbegründer Roger Hodgson in der Altstadt am See seine Hits zum Besten geben. Eine gute Chance für all jene, die “The Voice” of Supertramp live erleben möchten und eine Gelegenheit für jene, die Hodgson schon mal erleben durften.

 

Der einzige Arzt, der hier hilft

Dr. Feelgood, die Band um Robert Kane und Steve Walwyn, kommt doch noch nach Rapperswil, nachdem sie letztes Jahr aus Spanien auf Grund einer Flugverspätung nicht einreisen konnten und ihr Konzert verpassten. Am Freitag spielt die britische Blues-Band in der Altstadt und geben “Milk and Alcohol” und weitere Schätze zum Besten. Der Name ist Programm, denn man hat wirklich ein “Good Feeling” an ihren Konzerten.

 

Für jeden was dabei

Selbstverständlich ist für das junge Publikum mit Marc Sway und Melanie Fiona ebenfalls beste Unterhaltung garantiert. Auch andere namhafte Bluesmusiker versüssen die Festivaltage vom 24. bis 26. Juni. Dennoch: Ein Volksfest ist das Blues’n’Jazz Festival nicht. Mit angenehmer Atmosphäre inmitten der Rapperswiler Altstadt oder am See entlang kann man das bluesige Ambiente geniessen. Für den kleinen Hunger zwischendurch ist auch gesorgt. Ebenso befinden sich Restaurants in der Nähe.

Den Tagespass für das Blues’n’Jazz gibts ab 90 Franken, das Einzelticket ab 50 Franken.

Links