Politik | 21.11.2010

Mehr als eine Dokumentation

Dass Kunstschaffende an der Jugendsession dieses Jahr ein aussergewöhnliches Projekt durchführen, haben noch nicht alle gemerkt. Aber spätestens wenn die Fotos veröffentlicht werden, verspricht das Team von "Forum 3" einen erstaunlichen Effekt.
Ein erster Eindruck des Foto-Projektes - hier zum Thema "Unbegleitete minderjährige Migranten".
Bild: Forum3 Das dynamische Trio: Lukas Frommenwiler, Yvonne Knapheide und Luiz Buzzini

“Wir wollen nicht einfach dokumentieren, wie die Jugendsession abläuft. Wir wollen die Themen auf eine kreative Art und Weise zeigen, die hier diskutiert werden. Unser Ziel ist, mit einem Bild so viel wie möglich auszusagen und das ist ein sehr anspruchsvoller Job”, so beschreibt Lukas Frommenwiler das Konzept von “Forum 3”.

 

Lukas, der seit fünf Jahren als Gruppenleiter bei der Jugendsession ist, hat das Projekt “Forum 3” dieses Jahr ins Leben gerufen. Letztes Jahr lud er Luiz Buzzini ein, Fotos vom Ablauf der Jugendsession zu machen – von der Eröffnung, den Arbeitsgruppen und dem Plenum. Dieses Jahr wollte er aber etwas Ungewöhnliches starten und entwickelte zusammen mit Luiz als Fotografen und Yvonne Knapheide als Grafikerin das Konzept.

 

Im Vordergrund schaute sich “Forum 3” die Themen an und überlegte, wie sie sich am besten zeigen und aufbereiten lassen – und zwar auf eine nicht traditionelle Art und Weise. Sie schrieben Schulen an, trafen sich mit Politikern und besuchten die Arbeitsgruppen. “Wir wollen auf diesem Weg die Jugendsession bekannter machen und sie auf eine andere Art und Weise unterstützen.”

 

Im Anschluss an die Jugendsession wird das Trio die Fotos gemeinsam besprechen. Luiz wird die Fotos auswählen, die er während der Jugendsession gemacht hat, und Yvonne wird sie grafisch bearbeiten. Diese Bearbeitung ist eine anspruchsvolle Aufgabe, doch macht sie einen grossen Teil der Wirkung aus. Deshalb ist Yvonne die Schlüsselfigur von “Forum3”. Sie vereint die einzelnen Bilder zu einem Gesamtwerk mit einer grossen Ausdruckskraft. Die Bilderserie wird auf der Internetseite www.forum3.ch aufgeschaltet sowie der Jugendsession und SAJV zur Verfügung gestellt. Sie wird auch über die Jugendsession-Fanseite auf Facebook verbreitet. “So haben die Teilnehmer nebst den anderen schönen Fotos, die die Veranstaltung dokumentieren, andere schöne Erinnerungen an diese drei Tage”, so Lukas.

 

Bis jetzt ist das Fotografenteam jedoch nicht allen Teilnehmern aufgefallen. “Man sieht momentan noch nicht, was wir machen, aber es wird sehr interessant sein. Aber wenn die Bilder plötzlich da sind, dann kommt der Effekt”, erzählt Luiz.

 

Und wenn die Begeisterung so hoch ist, wie sie es sich erhoffen, werden sie nächstes Jahr wieder dabei sein. Sie würden ihr Projekt auch gerne in die regionalen Jugendsessionen übertragen. “Wir sind ja auch jung und wir wollen zeigen, dass es sich lohnt, sich für die Politik zu engagieren. Und wenn man das bildlich nach aussen tragen kann und man darüber spricht, haben wir unseren Teil geleistet”, findet Lukas.

 

Links