Kultur | 16.08.2010

Jubiläum mit einem Hammer Programm

Text von Fabian Küng | Bilder von Fabian Küng
Am kommenden Wochenende findet das Openair Gampel bereits zum 25. Mal statt. Zu diesem Jubiläum hat sich das Team ein Programm der Sonderklasse spendiert. Allein die Headliner, die allesamt in der Schweiz exklusiv im Wallis spielen, können sich sehen lassen. Doch auch die eher mittleren Acts versprechen ein tolles Festival.
Sandalen statt Gummistiefel - ob die Festivalbesucher auch dieses Jahr Wetterglück haben?
Bild: Fabian Küng

Am Donnerstag geht’s direkt mit den ersten Highlights los: “Wir sind Helden” melden sich mit neuem Album zurück und stellen es exklusiv in Gampel vor. Danach werden die Könige der Steinzeit die Menge zum Kochen bringen. Die Band um Leadsänger Josh Homme spielt feinsten Alternative Rock, der auch die hinterste Reihe ins Schwitzen bringen wird.

 

Der Freitag wird vor allem für Punk-Fans fantastisch. Am Nachmittag spielt die Band Turbostaat, die bereits am Greenfield begeistert hat, auf der Hauptbühne. Die Band zelebriert feinsten Punkrock und wird so manchen vom Sessel hauen. Kurz vor Mitternacht geben sich dann “Die Toten Hosen” die Ehre. Schon die letzten zwei Jahre spielten sie in der Schweiz, und jedes Mal war restlos ausverkauft. Und fürs Open Air Gampel haben sie laut Veranstalter jede Menge Überraschungen im Gepäck. Man darf gespannt sein. Zum Abschluss am Freitag werden Karamelo Santo noch mal so richtig Stimmung auf der kleinen Bühne machen. Die Band spielt einen Mix aus Latin-Ska, Reggae, Rock und Punk. Ein würdiger Abschluss eines Tages voller Highlights.

 

Am Samstag dann die Band, auf die sich wahrscheinlich die meisten Leute freuen: Limp Bizkit. Die erfolgreichste Nu-Metal-Band der Welt wird mit ihrem neuen Album nach Gampel kommen. Doch nicht nur das: Sie werden zusätzlich zu ihren Nightlinern mit zwei Sattelschleppern anreisen, die eine separate Lichtshow enthält. Was wird uns erwarten?

Doch nicht nur Limp Bizkit sind ein Highlight am Samstag, auch auf Lokalmattadorin Stefanie Heinzmann oder Rapper Sido aus Deutschland darf man sich freuen. Abgerundet wird er Samstag mit der englischen Band Klaxons und den Amerikanern von We Are Scientists.

 

Abgeschlossen wird das Festival mit einem reinen Schweizer Sonntag. Als Headliner wird die Tessiner Band Gotthard auftreten. Vorher spielen noch Acts wie Gustav, Dada Ante Portas und Greis.

 

Zusätzlich zum Hauptprogramm werden viele bekannte DJs im “Touch Me Dome” auflegen. Darunter auch Sir Colin, Antoine oder Mr. Da-Nos.

 

Nebst diesem neuen “Touch Me Dome” gibt es noch eine sehr lange diskutierte neue Regel. Nach dem Openair St. Gallen hat nun auch das Open Air Gampel eine Einfuhrlimite für Getränke eingeführt. Jeder Besucher darf nur noch drei Liter in Dosen, Tetrapack oder PET-Flaschen mit auf den Zeltplatz nehmen. Dafür gibt es beim Rockblock mitten auf dem Zeltplatz Bier und Wasser für drei beziehungsweise zwei Franken zu kaufen.

 

Links