Kultur | 09.08.2010

Eine Powerfrau ganz in schwarz

Text von Fatlume Halili | Bilder von Amadis Brugnoni
Die in Catania (Sizilien) geborene Sängerin Etta Scollo trat vergangenen Dienstag auf dem Basler Kultur-Floss auf. Wie sie die Wellen des Rheins zum Schlagen brachte, was sie vom Tanzen hält und vor allem wie fantasievoll ein Konzert sein kann, konnte das Publikum live miterleben.
Mit ihrem Auftreten... ... ihrer Stimme... ...und ihren Songs zwischen Chanson und Sprechgesang bewegt Etta Scollo selbst den Rhein.
Bild: Amadis Brugnoni

Geheimnisvolle Mächte

Es sieht so aus, als würde Etta Scollo die Mächte des Rheins beschwören: kaum ist sie auf dem Floss angelangt, fängt die zierliche Frau an, ihre Arme auszustrecken, gegen den Rhein zu schreien und zu stampfen. Etta atmet tief ein und aus und holt ein letztes Mal Luft, bevor sie sich sicheren Schrittes Richtung Publikum bewegt. Mit einem bezaubernden Lächeln begrüsst sie die zahlreichen Zuschauer: Buona sera! Und so beginnt das Konzert mit einer Geschichte aus dem neunten Jahrhundert – die erste Geschichte von vielen.

 

Das nötige Werkzeug

Mittels Hommagen an Geschichten aus dem Mittelalter sowie aus dem arabischen übersetzten Poesien trägt Etta Scollo ihre Werke auf eine besondere Weise vor: Sie erzählt die Übertragungen in einem bestimmten Ton, jedoch immer mit einem Lächeln auf den Lippen und in einem hinreissend italienischen Akzent. In Ihrer Stimme ist so viel Stärke, dass man teilweise meinen könnte, sie bringe den Rhein in Bewegung. Sie ist auf so vielen Ebenen sehnsuchtsvoll und voller Hingabe, dass man beim Zuhören der Lieder in allerlei Erinnerungen schwelgen kann. Die Rheinkulisse trägt ihr Nötiges dazu bei. Ihre einzigartige Stimme, welche von einer Handorgel und teilweise von verschiedenen anderen Instrumenten begleitet wird, braucht keine grosse Bühnenperformance. Etta Scollo schafft es nach kurzer Zeit, das Publikum auf ihre Seite zu ziehen. Ganz in schwarz gekleidet bietet die in Berlin lebende Sängerin eine Show zwischen italienischem Chanson und rhythmischem Sprechgesang.

 

A Balladi

Zum Schluss verrät sie uns noch ihre Lebenseinstellung anhand ihres Liedes “A Balladi”. In diesem Song geht es darum, dass egal, wie es einem gerade geht, man immer tanzen sollte. Also wollen wir dem Rat dieser grossartigen Powerfrau folgen.