Kultur | 23.08.2010

Bieler Jugend Hand in Hand

An den X-Days in Biel spielten Herkunft, Hautfarbe, Gruppenzugehörigkeit, Aussehen und alles Oberflächliche keine Rolle. Die Jugendlichen hatten ganze Arbeit geleistet. Was sie alles auf die Beine gestellt hatten, konnte man vom 12. bis 15. August auf dem Walserplatz bestaunen.
Die Künstler auf der Bühne verstanden es jeweils, mit ihrer Art das Publikum in den Bann zu ziehen.
Bild: Janosch Szabo Skater zeigten ihr Können auf der Rampe. Noch schnell alles an seinen Platz - bei den letzten Vorbereitungen am Donnerstag.

Auf dem Walserplatz hinter dem Bieler Bahnhof traf sich am 12. August die Bieler Jugend, um vier Tage lang zu skaten, Volleyball zu spielen, zu breakdcancen und die Konzerte zu geniessen: Die X-Days gingen in die dritte Runde. Im Vorfeld hatten Jugendliche in ihrer Freizeit voller Elan und Enthusiasmus geschraubt, gesägt, gebaut, geputzt und den Event vorbereitet. Die X-Days stehen für Gemeinschaft, Kreativität, Initiative und Solidarität.

 

Die Akrobatikgruppe Swisstricks eröffneten die X-Days mit einer kurzen, jedoch spektakulären Show. In ihren Tanzeinlagen verbindet die Gruppe, die aus mehrfach ausgezeichneten Kampfsportlern sowie Freestyle Artisten besteht, Elemente aus Kampfkunst, Breakdance und Akrobatik. Dieses Spektakel wollte sich niemand entgehen lassen. Die Swisstricks konnten sich an einem grossen und vor allem vielfältigen Publikum erfreuen.

 

Die Beschreibung “vielfältig” trifft bei den X-Days den Nagel auf den Kopf. Nicht nur beim Angebot, sondern auch bei den Besuchern, die hier zusammenkommen. Jugendliche, die sonst kaum etwas miteinander zu tun haben, treffen hier aufeinander und sorgen für ein buntes Fest.

 

Marcel Schmutz (34) besuchte die X-Days gemeinsam mit seiner Familie. Er findet: “Es braucht Platz für die Jugendlichen. Das Gesamtpaket der X-Days hat für alle etwas dabei.”

 

Neben dem abendlichen Programm standen die X-Days auch 2010 im Zeichen des Volleyballs, des Skatens und des Tanzens. Das “King of BNC 2010”-Breakdancebattle, an dem sich die besten Bieler Breakedancer massen, war ein weiteres Highlight. Für noch mehr Spass und Action sorgte der Skatepark. Auch das legendäre Beachvolleyball-Turnier fand 2010 erneut grossen Anklang.

 

Im Jahr 2007 kam die Idee auf, ein Volleyball-Turnier für die Jugendlichen aus Biel zu organisieren. Da dieser Event grossen Anklang fand, wurde es 2008 fortgesetzt und auf den Namen “X-Days Biel” getauft. Ausser dem Volleyballturnier gab es erstmals auch eine kleine Konzertbühne und eine Minirampe. Der Erfolg der vergangenen beiden Jahren motivierte, die Geschichte fortzusetzen. Und so wurden die X-Days 2009 mit einem noch weiter ausgebauten Konzept durchgeführt. Die X-Days zeigen Jahr für Jahr, was Jugendliche aus verschiedenen Kulturen und Gruppen in Biel erreichen können, wenn sie die Möglichkeit haben, Hand in Hand zu arbeiten.