Kultur | 19.07.2010

Nun wird im Abendrot gebissen

Es ist die Filmreihe, die zurzeit alle Kassenrekorde purzeln lässt: Twilight - die romantisch-abenteuerliche Saga um die Vampirenteenies - geht in die dritte Runde.
Vampir oder Werwolf?: Die Auswahl scheint für Bella nur äusserlich attraktiv. Fotos:PD Die Begeisterung um die Twilight-Saga kennt keine Grenzen.

Es ist nun schon ein Jahr vergangen, seit Bella Swan (Kristen Stewart) den Vampir Edward Cullen (Robert Pattinson) kennen lernte. Nun wird sie 18 und hat Angst vor dem Älterwerden. Angst vor Falten oder grauen Haaren ist nicht der Grund, sondern die Zeit, welche sie mit ihrer Liebe Edward verbringen kann, verkürzt sich. Deshalb beschliesst Bella, eine Vampirin zu werden. Edward ist jedoch strikt dagegen. Sie einigen sich daraufhin, sie erst nach ihrer Hochzeit zu verwandeln.

 

Bella muss sich entscheiden

Doch leider ist nicht alles so perfekt, wie es scheint. In Seattle kommt es zu vielen mysteriösen Todesfällen und Bella schwebt in höchster Lebensgefahr. Dazu kommt noch, dass Bella nicht nur in Edward verliebt ist, sondern auch starke Gefühle für Jacob Black (Taylor Lautner), der nun zu den Werwölfen gehört, empfindet. Bella steht also vor grossen Entscheidungen zwischen zwei verfeindeten Gruppen.

Eclipse ist an und für sich spannend und hält sich ziemlich eng an die Buchvorlage von Stephenie Meyer. Einige Szenen werden zu lange in Zeitlupe gefilmt und manchmal passt die Musik nicht ganz zum Geschehen. Aber abgesehen von Teenie-Fans und Vampirliebhabern können auch Leute den Film mögen, die nichts mit Kitsch am Hut haben. Die Effekte sind sensationell und bringen einen realen Eindruck.

 

Blutsauger mit Humor

Die Geschichte ist fesselnd und lebt von Bellas innerer Zerrissenheit: Für wen soll sie sich entscheiden? Vampir oder Werwolf? Ganu angesehen von diesem Entscheid: Eclipse ist nicht nur eine Liebesromanze, sondern beinhaltet auch lustige Szenen.

Allerdings bleibt zu befürchten, dass diese Romanze aufgrund des riesigen Erfolges mit vielen weiteren Teilen fortgesetzt wird und die Geschichte wie James Bond oder Saw nie enden wird.

 

 


Eclipse – Bis(s) zum Abendrot: ab 14. Juli im Kino.

 

Links