Kultur | 22.07.2010

Gekommen und geblieben: Wir sind Helden

Sie sind wieder da: die deutschen Pop-Rocker "Wir sind Helden". Am 6. August erscheint ihre neue Single "Alles", ein paar Wochen später am 27. August das neue Album "Bring mich nach Hause".
Bild: Billy & Hells / Four Music Promotion GmbH

Fast drei Jahren haben sie Pause gemacht, die Band um Sängerin Judith Holofernes. Schuld daran waren Kinderzuwachs und der grosse Ehrgeiz der Band, intensiver musikalisch arbeiten zu wollen. Die Helden haben inzwischen neue Instrumente gelernt, damit viel experimentiert und schlussendlich das Beste davon aufgenommen. “Vielleicht ist dieses Album ein bisschen weniger ‘Haha’ und dafür ein wenig mehr ‘Hmmm.'”, so Judith über die neue Scheibe. Ob die vier Helden an ihre grossen Erfolge mit den bisherigen Alben “Die Reklamation”, “Von hier an blind” und “Soundso” anschliessen können, werden wir Ende August gespannt beobachten dürfen.

 

Davor aber spielen sie am 10. August in Feldkirch, im Rahmen des Poolbar-Festivals. Wen es nicht ins nahegelegene Vorarlberg zieht, hat die Gelegenheit Wir Sind Helden im November zu sehen. Dann führt ihre Tour auch in die Schweiz.

Links