Kultur | 12.04.2010

Wie unter Freunden

Text von Swana Schlegel
Ein neues Album, eine neue Tournee und ein gelungener Mix zwischen Rock, Orchesterklängen und der rauen Stimme von Dada Ante Portas Sänger Pee Wirz. Ein Stopp im Basler Volkshaus durfte da nicht fehlen.
Fotos: Rahel Waltisperger

Das Gefühl wie bei einer Feier unter Freunden. Gemütlich bestuhlt, in kleinem Rahmen und nahezu ausverkauft. So könnte man das Konzert von Dada Ante Portas kurz und prägnant beschreiben.

Die Jungs, welche auf ihrer Schweizer Tournee zum sechsten Album „The Classics“ auch einen Halt im Basler Volkshaus machten, begeisterten das überwiegend weibliche Publikum an jenem Abend voll und ganz.

Doch bevor Pee Wirz und Co. die Bühne einnehmen durften, stellte die Basler Country- und Blues-Band 77 Bombay Street ihr musikalisches Können unter Beweis. Mit viel Witz, Charme und kleinen Geschichten aus ihrem Leben zeigten sie, dass auch sie ihr Handwerk verstehen. Nach dem gelungenen Auftritt luden sie das mitfiebernde Publikum gleich noch zum „Emergenza Contest“ ein, welcher am Samstag, 17. April 2010, im Sommercasino in Basel stattfindet. Die Band steht dort im Halbfinale und der Gewinner wird vom anwesenden Publikum gewählt werden. Sicherlich ein guter Tipp für all diejenigen, welche 77 Bombay Street auch mal live sehen wollen.

Zurück ins Volkshaus

Nach gut einer Stunde war es an der Zeit, die Bühne für Dada Ante Portas umzubauen. Das Publikum, welches sich nach der kurzen Verpflegungspause wieder auf den Stühlen gemütlich machte, konnte beim Anblick der Bühnenutensilien gespannt sein. Neben den üblichen Instrumenten nahm im Hintergrund ein kleines, aber feines Orchester seinen Platz ein. Vom Cello, über Violine und Akkordeon bis zur Trompete war alles vorhanden. Ein Anblick, der sich im Saal des Basler Volkshauses besonders gut machte.

Zwei Stunden Power

Nachdem alle ihren Platz eingenommen, und auch der „Herr des Staubsaugers“ die Bühne verlassen hatte, wurde Frontmann Pee Wirz durch den Basler Applaus auf die Bühne gelockt. Gute zwei Stunden lang gaben die Jungs einen kleinen Einblick in ihre bisherigen Alben. Dies teils mit, teils ohne das begleitende Orchester, welches nochmals eine ganz besondere Stimmung aufkommen liess. Weder an der Akustik noch an der gesanglichen und musikalischen Leistung gab es an diesem Abend etwas auszusetzen. Das widerspiegelten auch die mitfiebernden Zuschauer, welche gegen Ende nicht mehr auf ihren Stühlen zu halten waren. Die enorme Spielfreude und der Spass an ihrer Arbeit ist bei Dada Ante Portas nicht zu übersehen.

Zum Anfassen nah

Die publikumsnahe Art der Luzerner Band, welche sich schon den ganzen Abend wie ein roter Faden durch das Konzert zog, zeigte sich auch nach dem Auftritt wieder. Eine gefühlte Stunde nahmen sich Dada Ante Portas Zeit, um auf die Fragen, Foto- und Autogrammwünsche der Fans einzugehen. Ein gelungenes Ende eines durch und durch eindrücklichen Abends.

Ticketverlosung


Tink.ch verlost zwei Tickets für das Konzert von Dada Ante Portas im Casino Herisau. Wer am 22. April 2010 dabei sein will, schreibt eine Mail an thinh-lay.tong(at)tink.ch. Teilnahmeschluss ist der 19. April 2010.

Links