Kultur | 08.03.2010

Finnischer Sonnenaufgang eröffnet Frühling

Eine finnische Band auf dem Weg Europa zu rocken. Sunrise Avenue legt auf ihrer Acoustic Tour einen Zwischenstopp in Solothurn, Winterthur und Luzern ein. Bereit, mächtig einzuheizen und die Frühlingsgefühle ans Tageslicht zu locken.
Die finnische Band Sunrise Avenue ist mehr als ein "One-Hit-Wonder".
Bild: PD Samu Haber lässt Frauenherzen höher schlagen.

Skandinavien, die Heimat der harten Töne: da schreit sogar der abgehärtete Rocker nach Ohropax. Sunrise Avenue, eine Band, die den Dezibelmeter zwar nicht explodieren lässt, dafür aber Publikum und Kritikerinnen und Kritiker begeistert, beehrt uns nun mit Konzerten in der Schweiz. Die Rocker aus dem Norden gründeten 2002 die Gruppe, allen voran Bandleader, Gitarrist, Frauenschwarm und Sänger Samu Haber.

Aller Anfang ist schwer. Und so klopften sie bei über hundert Plattenfirmen an; alle lehnten ab. Dies war ein fataler Fehler, wie sich später herausstellen sollte. Durch Auftritte in finnischen Clubs spielten sie sich in die Köpfe und Herzen der SkandinavierInnen. Einem der Fans verpasste die Musik wohl wirklich eine Gehirnwäsche. Er verkaufte kurzerhand sein Haus, um die Aufnahme einer ersten Sunrise Avenue Platte zu ermöglichen: Die Band war bereit für den gigantischen Höhenflug. Mit „Fairytale Gone Bad“ legten sie den ersten Zwischenstopp ein, die Single schaffte es auf die obersten Plätze der weltweiten Hitparaden. Eine Geschichte, wie wir sie schon zu Genüge kennen. Ein One-Hit-Wonder und sie verschwinden wieder von der Bildfläche – nicht so Sunrise Avenue.

Midday Sun Avenue

Pop-Rockmusik mit hymnischen Refrains, untermalt mit zu Tränen rührenden Texten. Trotzdem sind die Songs von Sunrise Ave nicht nur für die Abende alleine zu Hause gedacht. Wenn die finnischen Rocker auf der Bühne stehen, kommt das undefinierbare „Sunrise Avenue Feeling“ erst recht zur Geltung und animiert alle zum Abrocken. Spätestens wenn die zwei Gitarristen zu ihren Solos ansetzen, ist von Bewegungslosigkeit im Publikum keine Rede mehr.

Aus dem Sonnenaufgang ist in kürzester Zeit eine strahlende Mittagsonne geworden, die eine Spur der Begeisterung hinterlässt. Wer den Winter nun endgültig verflucht und die Frühlingsgefühle spüren will, ist an einem Konzert von Sunrise Avenue am richtigen Ort. Momentan sind die Finnen auf einer Acoustic Tour quer durch Europa, dabei wird die Schweiz nicht ausgelassen. Die Konzerte in Deutschland sind grösstenteils ausverkauft.

Konzerte in der Schweiz


Sunrise Avenue tritt am 19. März in der Kulturfabirk Kofmehl in Solothurn, am 20. März im Salzhaus in Winterthur und am 21. März in der Schüür in Luzern auf.

Links