Kultur | 04.01.2010

Supergroup mit Zerstörungswut

Text von Audrey Djouadi
Wenn etablierte Rockstars sich zu einer sogenannten Supergroup zusammentun, geht das nicht immer gut. Das Projekt Them Crooked Vultures begeistert jedoch auf der ganzen Linie.
Gierig nach Erfolg sollten diese Geier nicht mehr sein: Josh Homme von (Queens Of The Sonte Age / Gesang), John Paul Jones (Led Zeppelin / Bass) und Dave Grohl (Foo Fighters / Schlagzeug) sind alles gestandene Musiker.

Was passiert, wenn man John Paul Jones von Led Zeppelin, Dave Grohl von den Foo Fighters und Joshua Homme von den Queens Of The Stone Age in einen Raum sperrt? Richtig, eine runde, glänzende Scheibe mit 13 Liedern drauf kommt heraus. Das Ganze nennt sich „Them Crooked Vultures“ und fährt mächtig ein. Die Geschütze des Classic Rock werden aufgefahren. „No one loves me & neither do I“ ist ein Drahtseilakt zwischen purer Zerstörungswut und sinnlicher Besonnenheit. Neben rasanten Titeln wie „Elephants“, „Caligulove“ oder „New Fang“ schlägt die Supergroup bei „Spinnig In Daffodils“ und „Warsaw Or The First Breath You Take After You Give Up“ sanftere Töne an. Wenn, zugegebenermassen, nicht wirklich sanft. Doch wer die Platte von Them Crooked Vultures mit der Hoffung auf schmalzige Wohlfühlklänge kauft, sollte ohnehin mal einen Arztbesuch in Betracht ziehen.

Pretty f***ing amazing

Wer sich unter dem Begriff Supergroup nichts Genaues vorstellen kann, der werde hier aufgeklärt. Eine Supergroup (zu Deutsch: Supergruppe) ist eine Musikgruppe, deren Mitglieder bereits erfolgreich in anderen Bands tätig waren. So, jetzt haben wir auch noch was gelernt. Das Album von TCV = Them Crooked Vultures (diese Abkürzung würde ich hiermit gerne etablieren) wird definitiv noch von sich reden machen. Dave Grohl hat erstmals 2005 von der Kollaboration geredet. Im Juli 2009 ging’s dann ans Aufnehmen und voilà  – hier ist eines der besten Classic Rock Alben dieses Jahrhunderts. Wie die Frau von Sänger Joshua Homme schon sagte „I’m not at liberty to talk about it […] but I think [the project] is pretty fucking amazing!“


Tink.ch verlost das Erstling 2x. Also schnell melden: tatjana.rueegsegger@tink.ch

Links