Gesellschaft | 14.12.2009

Die Schweiz ist kein Binnenland mehr

Text von Diana Berdnik | Bilder von www.city-beach.ch
Seit dem 27. November 2009 gibt es in St. Gallen eine Strand-Bar. In der OLMA-Halle 7, wo noch vor wenigen Wochen Kühe Stroh frassen und Kälber das Licht der Welt erblickten, können die volljährigen Besucher donnerstags bis samstags ab 18 Uhr Strand-Feeling erleben.
27 Grad im Winter.
Bild: www.city-beach.ch

Draussen schneit es, drinnen misst man 27 Grad. Die Gäste sind leicht bekleidet und laufen über den feinen Sand. Was man sonst in den Sommerferien erlebt, gibt es jetzt auch im Winter. Strandkörbe, Palmen und Liegen machen den Eindruck vom Strandleben perfekt. Es ist eine sehr gut gelungene Kulisse, die es zu bestaunen gibt. Einige Leute tummeln sich an der Bar, bestellen Getränke und einen Snack.

Das Durchschnittsalter liegt etwas höher als in diversen anderen St. Galler Bars. Zum Tanzen kann sich jedoch kaum einer überwinden, obwohl die Musik durch die Halle fliegt. Doch je später der Abend wird, desto mehr wagemutige Männer trauen sich in das 18 Grad warme Wasser zu springen. Die Frauen verweilen lieber im Whirlpool. Für Raucher gibt es eine Camel-Lounge mit Aussicht auf das Schwimmbecken. Wer Lust hat, sich dieses Spektakel einmal anzuschauen, kann dies noch bis am 20. März 2010 tun.

Links