Gesellschaft | 17.11.2009

Mit Werbetexten über die Sprachgrenzen

Text von Martin Sturzenegger | Bilder von PD
Das erste Linguissimo war ein Erfolg, der Jugendliche und Initianten gleichermassen begeisterte. Für die zweite Durchführung wird das Konzept beibehalten, doch das Thema ändert: Die Teilnehmer sollen nun selbst Werbetexte verfassen.
Das nächste Linguissimo findet in der Romandie statt.
Bild: PD

Nicht viele Schweizer Jugendliche können von sich behaupten, alle vier Landessprachen perfekt zu beherrschen. Dass dies für den interkulturellen Austausch über die Sprachgrenzen nicht zwingend nötig ist, beweist beispielsweise das Linguissimo. Silja, eine 17-jährige Teilnehmerin der diesjährigen Durchführung dieses Sprachenwettbewerbs, erinnert sich: „Die Kommunikation in den verschiedensten Sprachen, mit Händen und Füssen, Worten, Musik und Gefühlen war einfach grandios!“

Kurze und emotionale Treffen

Das Linguissimo wird seit 2008 vom Forum Helveticum durchgeführt. Das Projekt  setzt sich zum Ziel, bei den Jugendlichen das Interesse für ihre Landsleute aus den Sprachregionen der Schweiz zu wecken und die konkrete Anwendung von Fremdsprachen zu ermöglichen. „Die bisherige Erfahrung zeigt, dass kurze aber emotional intensive Treffen bei den jungen Teilnehmenden eine nachhaltige Wirkung erzielen“, sagt Paolo Barblan, Geschäftsführer des Forum Helveticums.

Mit dem Wettbewerb, bei dem es jeweils eine Reise in eine europäische Metropole zu gewinnen gibt, schafft das Projekt zusätzlichen Anreiz. Bei der diesjährigen Veranstaltung erreichten 20 Jugendliche im Alter von 16 – 20 Jahren das Finale, das in Lenzburg stattfand. Sechs von ihnen durften danach nach Nizza reisen. Zum Thema „Songschreiben“ texteten sie gemeinsam mit einem Tandempartner oder einer Tandempartnerin, der/die zwingend aus einer anderen Sprachregion kommen sollte, in der eigenen und jeweils fremden Landessprache. Die Resultate wurden von Fachpersonen gegengelesen und beurteilt (Dossier im Kontext).


Junge Werbetexter gesucht

Das gute Feedback zur Veranstaltung veranlasste das Forum Helveticum, den Wettbewerb auch für nächstes Jahr zu lancieren. Im ersten Teil sind Jugendliche dazu eingeladen, einen Text über ihre Beziehung zur Werbung zu schreiben. Im zweiten Teil treffen sich am 1./2. Mai 2010 die Verfasser der 30 besten Texte, um wiederum in zweisprachigen Tandems zu einem fiktiven Produkt Werbeideen zu entwickeln und zweisprachige Werbetexte zu verfassen. Teilnehmen dürfen Jugendliche im Alter von 16 – 20 Jahren und sie sollten, was für das Treffen von entscheidender Bedeutung ist, aus möglichst allen Landesteilen kommen. 

Links