Kultur | 23.11.2009

Kinder filmen auch!

Text von David Naef
Kid Witness News nennt sich das internationale Video-Bildungsprogramm von Panasonic, welches diesen Samstag offiziell lanciert wurde. Mit Kurzfilmen nehmen die Kinder an einem Wettbewerb teil und kämpfen um den ersten Preis.


Bereits in 25 Ländern ist das Projekt Kid Witness News aktiv. Seit heute Samstag darf sich auch die Schweiz offiziell dazu zählen: Im Rahmen des 8. Schweizer Jungfilmfestival Luzern wurde Kid Witness News von Panasonic in der Schweiz lanciert. Sechs Klassen aus den Kantonen Luzern, Aargau und Baselland werden am nationalen Filmwettbewerb teilnehmen.

Kid Witness News ist ein Projekt, das bereits vor 20 Jahren von Panasonic ins Leben gerufen wurde. Hinter den zahlreichen Filmen, die von Kindern und Jugendlichen in verschiedensten Ländern der Welt produziert wurden, steckt ein gemeinsamer Leitgedanke: Den Kindern mit ihren Vorstellungen einer sozialen und ökologischen Welt eine Plattform bieten.

Austausch fördern

Die Filme dauern maximal fünf Minuten und werden sorgfältig vorbereitet: Am Wettbewerb teilnehmende Teams, ausgerüstet mit neuster Technik, werden extra dafür geschult und sollen einen professionellen Kurzfilm drehen. Aber nicht nur das: Auch die Förderung von Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Kreativität unter den Schülerinnen und Schüler sollen Ziele sein. Der kulturelle Austausch zwischen den jungen Menschen aus der ganzen Welt soll auch nicht zu kurz kommen. Die Themenvielfalt ist gross: Beiträge zur Klimaveränderung über Drogenprävention bis hin zum Gruppenzwang unter Jugendlichen.

Bald zurück am UFM?

Bis Ende Februar 2010 dürfen die jungen Filmcrews ihre Kurzfilme einsenden, die anschliessend von einer Jury bewertet werden. Wer gewinnt darf mit etwas Glück sogar im Juli 2010 nach Japan an das Welt-Finale fliegen. Und zuletzt darf man hoffen, dass in den nächsten Jahren mindestens einige der von Panasonic geförderten Jungfilmer am Upcoming Film Makers Festival in Luzern anzutreffen sind.