Kultur | 16.11.2009

Ein Rockstar wie aus dem Bilderbuch

Mit seinen Tattoos, den langen Haaren und der Gitarre ist er ein richtiger Rocker: Daniel Wirtz. Sein neues Album «Erdling« erobert die deutschen Charts, und seine Shows zieren inzwischen die Buchstaben "AUSVERKAUFT".
Fotos: Stephanie Sonderegger

Während sich die Berliner Columbiahalle so langsam füllt, wird ziemlich schnell klar, dass Daniel Wirtz längst kein Unbekannter mehr ist. An diesem Abend ist die Halle randvoll. Vor allem viele junge Männer sind anwesend, die sich vor die Bühne drängen, um einen guten Platz zu ergattern.

Seit neun Jahren im Musikbusiness

Vorband an diesem Abend ist Übergas, eine Band aus Hamburg, die den 1600 Menschen vor der Bühne mächtig einheizt. Dann betritt er die Bühne: Daniel Wirtz. Mit seinen Tattoos, langen Haaren und der Gitarre in der Hand wirkt er wie ein Rockstar aus dem Bilderbuch und so legt er auch los. Die Menge ist begeistert von dem sympathischen Frankfurter, der an diesem Abend sein neues Album „Erdling“ präsentiert. Dabei fällt schnell auf, dass der Newcomer es zwar geniesst, vor so vielen Leuten zu spielen, aber keinesfalls vom Boden abhebt. So kommt es durchaus vor, dass mitten in der Show ein Mikrokabel gewechselt wird, und Daniel einfach kurz mit einer lustigen Geschichte überbrückt. Denn auch erzählen kann der Frankfurter gut, schliesslich ist der 34-Jährige schon länger im Musikbusiness: Im Jahr 2000 schaffte er den Durchbruch mit seiner damaligen Band Sub7even und dem Song „Weatherman“.

Fast nur auf deutschen Bühnen

Mit dieser Band auf Deutsch weiterzufahren, kam allerdings nicht in Frage für Wirtz, und so kam es 2008 zum ersten Soloalbum: „11 Zeugen“. Seither steht er mit seiner Band fast durchgehend auf deutschen Bühnen und begeistert mehr und mehr Menschen. Sein aktuelles Album „Erdling“ erschien im Oktober 2009 und erreichte direkt Platz 57 der deutschen Albumcharts. Auch dieses Album definiert sich durch seine ruhigen, melancholischen Songs, wie auch durch den härteren, rockigen Sound, der stets mit starken Texten untermalt ist.

Daniel Wirtz ist einer der Musiker, der es geschafft hat, sich in seiner Szene einen Namen zu machen, langsam zum grossen Künstler zu werden, und trotzdem bodenständig zu bleiben. Er lacht, und lebt auf der Bühne, und er spielt ganze zweieinhalb Stunden. Seine Fans sind begeistert!

Links