Kultur | 17.09.2009

Schreibwoche im Stadttheater

Wie kann man seinen Horizont erweitern, seine Schreibwut ausleben und Gleichgesinnte kennen lernen? Wo bekommt man einen exklusiven Einblick in den Theateralltag? In der Schreib-werkstatt des Stadttheaters.
Gewinne einen Einblick in die Theaterwelt.
Bild: www.stadttheaterbern.ch

Du interessierst Dich für Theater, verstehst Dich aber eher als stiller Beobachter und nicht so sehr als darstellungswütiger Akteur? Du schreibst und diskutierst gerne? Du kannst kritisieren, aber auch Kritik einstecken? Dann ist der Workshop genau das richtige für dich.

In dieser Werkstattwoche während der Herbstferien werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dem Theater Gesicht und Stimme verleihen können. Entstehen sollen dabei Texte, die Künstler des Stadttheaters porträtieren und Audiodokumente, mit denen Werbung für das Stadttheater gemacht wird. Der Workshop basiert auf praktischen Übungen, inspirierenden Einblicken in den Theateralltag, natürlich dem Selberschreiben von Texten und nicht zuletzt dem Austausch in der Gruppe über das Geschriebene und Gelesene.

Die im Kurs entstandenen Dokumente werden im Internet (unter anderem auf Tink.ch) veröffentlicht und über einen Newsletter versendet.  

Sieben spannende und intensive Tage erwarten die Workshopbesucher!

Infos zum Workshop


Kursleitung: Karla Mäder (Dramaturgin) Gabi Michel-Frei (Theaterpädagogin) 

Kurszeit: 05. – 9. Oktober jeweils von 14 – 18 Uhr im Stadttheater.

10. und 11. Oktober weitere Vorstellungsbesuche.

Abendtermine für Proben- und Vorstellungsbesuche (sind mit dem Kursgeld abgedeckt) fallen an.

Vormittage zuhause als Schreibstunden sollten unbedingt eingeplant werden.

Kursbeitrag: 50,- Sfr

Anmeldung:  bis spätestens 02.10.2009 an  theaterpaedagogik@stadttheaterbern.ch oder Stadttheater Bern, Theaterpädagogik, Gabi Frei, Nägeligasse 1, 3000 Bern 7 senden.

Weitere Informationen zum Kurs folgen nach Anmeldung.