Kultur | 13.07.2009

Intime Bekenntnisse gesucht

Text von Felix Unholz | Bilder von pd
«Du bist die Farbe in meinem Schwarz-Weiss-Film", oder, "Du bist der Elefant im Porzellanladen meiner Gefühle", Bekenntnisse, die man sich nicht zu sagen traut. Weil sie kitschig klingen. Weil man nicht weiss, wie der Partner darauf reagiert. Oder, weil sie ihn peinlich berühren könnten.
Sängerin Nathalie Weider sucht Fan-Bekenntnisse.
Bild: pd

Nun haben alle die Chance, ihre intimen Bekenntnisse anonym zu veröffentlichen. Die Aussagen können bis 31. Juli per Mail eingereicht werden und müssen aus drei bis zehn Worten bestehen und das beinhalten, was man seinem Partner eigentlich schon lange sagen wollte. Die originellsten Einsendungen wird Nathalie Weider in ihren neuen Videoclip einbauen.

Der Musikfilm wird im Spätsommer zusammen mit einem Kreativteam aus der Region gedreht: Journalist und Jungautor Stephan Sigg und Polygraf Daniel Rüthemann aus St. Gallen unterstützen Nathalie Weider mit ihren Ideen.

Die Kreuzlinger Künstlerin interagiert auf ihrer Website mit ihren Fans. Dort findet man auch einen Blog mit News rund um die Produktion des Videoclips, die eingehenden intimen Bekentnisse und einen Verweis auf die Facebook-Fangruppe.

Links