Kultur | 04.05.2009

Ein Hattrick für die Schweiz

Das Zürcher Club Abart erwartet diesen Mittwoch Besuch aus London. Zu Gast ist die Indie-Rock-Band The Rakes, die nach Auftritten als Vorband von Franz Ferdinand und als Headliner im Abart zum dritten Mal die Schweiz beehrt.
Fühlen sich wohl in der Schweiz: The Rakes.
Bild: www.therakes.co.uk

Als The Rakes 2005 ihr erstes Album «Capture Release« herausbrachten, waren sie vielleicht einen Tick zu spät. Ihr Genre, eine Mischung aus Post Punk und Art Rock, war bereits von Bands wie Maximo Park, Bloc Party und den Futureheads besetzt. Während diese Bands die grossen Bühnen rockten, mussten sich The Rakes mit der Rolle der Vorband begnügen. In dieser Rolle erspielten sich The Rakes aber schnell den Ruf einer ausgezeichneten Live-Band. Besonders in kleineren Clubs fühlt sich das Londoner Quartett wohl und bringt das Publikum regelmässig zum kochen. So auch vor einem Jahr, als The Rakes im Zürcher Abart ein schweisstreibendes Konzert boten. Am nächsten Mittwoch ist es wieder so weit: The Rakes kehren ins Abart zurück. Diesmal mit neuen Songs aus ihrem dritten Studioalbum «Klang« im Gepäck. Für das neue Album sind The Rakes übrigens extra von London nach Berlin gezogen, um dort in einem ehemaligen DDR-Radiostudio ihre neuen Songs aufzunehmen. Ob The Rakes mit dem neuen DDR-Groove das Abart abermals zum kochen bringen? Die Antwort gibts diesen Mittwoch.


The Rakes am Mittwoch dem 6. Mai im Abart Club Zürich.

Eintritt: CHF 34.-

Türe: 20:00 Uhr

Vorband: I Heart Hiroshima (Aus)

Links