Gesellschaft | 20.04.2009

Über die Liebe: Vorlesungsnotizen

Text von Patti on tour | Bilder von Patti on tour
«Von draussen tröpfelt langsam der Frühling herein. Romantische Liebe ist nur ein Konstrukt, eine erlernte kulturelle Erwartung. Scheissegal. Nicht drüber sprechen. Machen."
Nach dem Fasten wieder Hungrig - nach Liebe: Patti on tour.
Bild: Patti on tour

Ich sitze hier in der Vorlesung eines Professors, der den Namen einer bekannten deutschen Automarke sowie einen kunstvoll gezwirbelten Vollbart und Pferdeschwanz trägt. Über die Liebe. Befragt nach dem eindrücklichsten Liebes-Ereignis des Lebens wird selten der langjährige (Ehe-)Partner erwähnt. Probanden erzählen dann meist von cinémaesken Liebesaffairen: kurz, schnell, stürmisch, wild. Etwa 15 Leute haben sich in den Hörsaal verirrt. Vor allem (laut Schawinski) sehr erwachsene, in wallende Gewänder gehüllte Damen mit rot gefärbten oder raspelkurz-grauen Haaren. Über die Liebe. Luhmann. Madame Bovary. Auch einige ältere Herren sind hier. Das Durchschnittsalter liegt bei ungefähr 45 Jahren. Von einer Normalverteilung kann keine Rede sein. Obwohl alle Probanden die stürmische Liebe auf den ersten Blick als reine Verliebtheit und Unvernunft abtun, bevorzugen sie solche Liebesgeschichten in der literarischen Verarbeitung. Nur gerade fünf Zuhörerinnen sind unter 30. Was sagt uns das? Interessiert sich niemand für die Liebe? Sind die älteren Zuhörerinnen nur auf den Dozenten scharf, der trotz adrettem Anzug und Kravatte nach Alt-68 müffelt? Eine 30-Sekunden-Filmvorführung, als Einstig und Aktualitätsbezug gedacht, erweist sich als technisches Problem und verzögert die Vorlesung um 15 Minuten. Schwarzwaldklinik. Brinkmann und Luhmann. Von draussen tröpfelt langsam der Frühling herein. Romantische Liebe ist nur ein Konstrukt, eine erlernte kulturelle Erwartung. Scheissegal. Nicht drüber sprechen. Machen.

Achtung: Satire! Mehr dazu (Klick)Über mich (Klick)

Links