Gesellschaft | 02.03.2009

So fett wie nie

Text von Patti on tour | Bilder von Patti on tour
Xsünder, gesünder wollen alle werden. Und wenn's nicht anders geht, dann eben mit Katholizismus. In diesem Sinne bringt Patti on tour ein 40-tägiges Fastenopfer dar.
Bild: Patti on tour

Als ich sagte, ich will einmal 100 werden, meinte ich Jahre, nicht Kilogramm.
Es gibt kein besseres Anfangsgewicht für den Beginn eines vorprogrammierten Jojo-Effekts. Wann sonst lässt sich die Gewichtsreduktion so einfach in Prozente umrechnen? Zudem läuteten am Aschermittwoch katholische Kirchglocken die Fastenzeit ein. Also streue ich mir Asche aufs Haupt und bereue. Beichte. Tue Busse. * Vergib mir, denn ich habe gesündigt in Gedanken („Hmmmm“), Worten («Her damit!«) und Werken („Mampf“). Durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine grosse Schuld.
Als angehende Entwicklungspsychologin weiss ich natürlich, dass es mitnichten meine eigene Schuld ist. Schuld sind die frühkindliche Entwicklung, die falschen Vorbilder (wahrscheinlich verbrachte ich zu viel Zeit bei den dauerwiederkäuenden Kühen) und mein gesamtes Umfeld. Mit anderen Worten: Schuld seid ihr alle. Daher sollt ihr bei der (wer’s mag: täglichen) Bloglektüre Busse tun. In Gedanken und Worten. Die Werke übernehme ich selber.
*Für katholische Analphabeten: kursiv gedruckt sind Buss- und Betformeln.

1. Tag
Tagesbilanz:
Zu viel Speck am Leib: 35 kg
Zum leiblichen Wohl: 2 Teller Gemüsesuppe, 2 Äpfel, Tee
Zur Leibesertüchtigung: Zählt Tippen?
Sünden: Unkeusche Gedanken an ein Schoggistängeli
2. Tag
Tagesbilanz:
Zu viel Speck am Leib: 34,5 kg
Zum leiblichen Wohl: 1L naturreiner Fruchtsaft, Naturjoghurt, Wasser
Zur Leibesertüchtigung: 15 Minuten Velofahren
Sünden: Tatsächlich keine …
3. Tag
Tagesbilanz:
Zu viel Speck am Leib: 33,5 kg
Zum leiblichen Wohl: Fruchtsaft
Zur Leibesertüchtigung: 14 Stunden Schönheitsschlaf
Sünden: Unmässiges Fluchen
4. Tag
Tagesbilanz:
Zu viel Speck am Leib: 34,5 kg
Zum leiblichen Wohl: 1L naturreiner Fruchtsaft, Naturjoghurt, Wasser
Zur Leibesertüchtigung: Aäh, hmmm, ach ja, bin mit dem Velo in die Stadt und zurück …
Sünden: 3h Passivrauchen und Passiv-Biertrinken (Zuprosten mit Mineralwasser im Bierhumpen und dann, haha, als einzige nüchtern. Sehr deprimierend.)
5. Tag
Tagesbilanz:
Zu viel Speck am Leib: 34,5 kg
Zum leiblichen Wohl: Fruchtstücklein, fettfreie Gemüsebouillon
Zur Leibesertüchtigung: 4h Kampfjassen gegen meine Eltern. Schweisstreibend.
Sünden: Eitelkeit ist eine der 7 Todsünden. Ist es eitel, wenn ich auf facebook meine eigene Patti-on-Tour-Fanseite einrichte? Und noch dazu mein einziger Fan bin? Auf solche wahnwitzigen Ideen kommt man, wenn man nicht naschen, nicht rauchen und auch sonst fast nichts darf, was kurzfristig Spass macht. Man möge mir also vergeben.

Links