Kultur | 10.03.2009

Der dunklen Seite verpflichtet

Mit seiner Band Sneaker Pimps bediente Chris Corner einst erfolgreich die Welten des Trip Hops. Mit IAMX geht er mit dem Zeitgeist und liefert ein einmaliges Elektro-Rock-Spektakel.
Chris Corner von IAMX.
Bild: www.musicheadquarter.de

„Electro Noir“. Mit diesem Begriff versucht man in der Musiklandschaft Acts wie Miami Horror, Ratatat oder eben IAMX dingfest zu machen. Letzteres ist das Soloprojekt von Chris Corner, Frontmann der Sneaker Pimps. Die Sneaker Pimps sind trotz gegenteiliger Behauptung vorerst mal auf Eis gelegt, denn zum einen lebt Chris Corner schon seit längerem abseits vom englischen Hype in Berlin, wo es ihm gefällt. Zum andern hat er eine Vision.  

Und dies lässt sich in seinem Werk nicht nur erahnen. „Do you pay for your crimes/ Does the punishment fit or drag your style to zero/ You’re nothing till the weekend“ singt er direkt mal im Lied aus dem gleichnamigen Debüt „Kiss and Swallow“. Durch diese fordernede Abgebrühtheit und Desillusion sowie Illusion setzt Corner in seiner sombren Bühnencharakterisierung eines schrägen Vogels massive Energie frei. Das Düstere und gern Verborgene des Electro Noir ist eine Facette des Menschen, die auch wie jede andere gehegt und gepflegt werden will. IAMX verwöhnt in diesem Sinne geradezu, sowohl akustisch als auch lyrisch. Das neueste Album „Kingdom of Welcome Addiction“ wird mitte Mai veröffentlicht. Chris Corner ist vorher in den Räumlichkeiten des Kiff Aarau anzutreffen, und wie das wird, kann er auch selbst sagen: „A glorious mess.“    

Konzert und Verlosung


Samstag, 14. März: IAMX live im Kiff in Aarau, Türöffnung: 21:00, Show: 21:30 Support: The Entry (CH)

Tink.ch verlost 1×2 Tickets für das Konzert von IAMX. Zu diesem Zwecke sende einfach eine Email unter Deiner Adress- und Namensangabe an: tatjana.rueegsegger@tink.ch

Links