Kultur | 02.02.2009

Sprachgrenzen abbauen

Text von MZ | Bilder von Linguissimo
Schweizer Jugendliche, die sich gerne mit Jugendlichen aus anderen Sprachregionen austauschen möchten und zudem Freude an der Musik haben, sind beim Sprachenwettbewerb "Linguissimo" genau richtig.
Bild: Linguissimo

„Linguissimo“ wird vom Forum Helveticum, das zum Ziel hat, die Verständigung zwischen den Sprachgemeinschaften zu verbessern, lanciert. Für die Einreichung des Wettbewerbes müssen alle Teilnehmenden zwei kurze Texte verfassen. Der erste Text darf in der Muttersprache geschrieben werden und soll sich um das Thema „Meine Beziehung zur Musik“ drehen, im anderen Text sollen sich die Jugendlichen kurz vorstellen, wobei sie den Text in einer anderen Landessprache schreiben müssen. Paolo Barblan, der Geschäftsführer des Forum Helveticum, der den Wettbewerb betreut, sagt dazu: „Viele Jugendlichen sind verunsichert ob dieser Aufgabe, sie kommen vielleicht aus der Deutschschweiz und denken sich, dass sie nie ein Selbstporträt auf Französisch schreiben könnten. Für „Linguissimo“ zählt aber nicht allein die Grammatik, sondern auch der Versuch und die Freude an der Sprache.“

 

Die 30 Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbes können an einem „Sprachentreffen“ teilnehmen, bei dem sie sich mit Sängerinnen und Sängern aus den vier Sprachregionen austauschen können. An diesem Treffen werden die Jugendlichen von Musikerinnen und Musikern mit dem Schreiben von Liedtexten vertraut gemacht. Die Jugendlichen versuchen in zweisprachigen Melodien, die von Musikern zur Verfügung gestellt werden, mehrsprachig zu vertexten. Die drei besten Duos (gearbeitet wird stets zu zweit) gewinnen schliesslich eine gemeinsame Reise in eine europäische Metropole. Das „Sprachentreffen“ findet jedes Jahr in einer anderen Sprachregion statt. „Linguissimo“ will nicht nur das Interesse für andere Sprachregionen der Schweiz wecken, sondern auch die konkrete Anwendung von Fremdsprachen ermöglichen und die Kommunikation zwischen Jugendlichen aus den verschiedenen Sprachregionen fördern. Der Einsendeschluss für die beiden Wettbewerbstexte ist der 28. Februar 2009, anmelden für den Wettbewerb muss man sich allerdings schon bis am 16. Februar.

Links