Gesellschaft | 02.02.2009

Eine Welt voller motivierter Menschen?

Was ist Motivation überhaupt und wie motiviert man sich selbst? Tink.ch widmete sich erneut diesem Thema und hat auch gleich ein paar handfeste Tipps parat.
Bild: francke-paedagogium.de

Dwight D.Eisenhower sagte mal: „Motivation ist die Fähigkeit, einen Menschen dazu zu bringen, das zu tun, was man will, wann man will und wie man will- weil er selbst es will.“
 
Das Thema Motivation ist im Grunde ein ganz einfaches – glaubt man unterschiedlichen theoretischen Richtungen. Der Mensch strebt nach der Erfüllung seiner Grund- und Sicherheitsbedürfnisse, gefolgt von sozialen Beziehungen, Anerkennung und Selbstverwirklichung – so Abraham Maslow.

Belohnungsmethode

Was aber ist Motivation? Motivation ist doch der Wille, ein Ziel zu erreichen, egal wie klein oder gross das Ziel auch sei. Wenn man mal ein Ziel hat, braucht man nur noch sich selbst zu motivieren, um es auch zu erreichen.Doch wie motiviert man sich selbst? Welche Methoden sind am besten geeignet? Um mich selbst zu motivieren, reicht eine ganz einfache Methode: die Belohnungsmethode. Jeder kennt sie und jeder hat sie schon mal an sich selbst ausprobiert. Die Schwierigkeit meiner Ansicht nach besteht darin, sich selbst auch daran zu halten, den Willen aufzuweisen, es durchzuziehen. Mich motiviert am meisten, ein Ziel zu erreichen, das Erfolgserlebnis, die Anerkennung, das Verantwortungsgefühl und die Arbeit selbst. Eigentlich ganz einfach, eigentlich sollte die Welt doch voller motivierter Menschen sein. Falsch gedacht. Viele sind sehr unzufrieden mit ihrer Arbeit und dadurch nicht motiviert, einige haben gerade Prüfungsstress, sind aber auch total am Nullpunkt und wissen schon gar nicht mehr, wie sie sich anspornen sollen. Dazu einige Tipps, wie man eine Aufgabe richtig angeht:

– Zuerst mal abchecken ob diese Aufgabe wirklich getan werden muss. Vielleicht kann man sich ja selbst nicht motivieren, weil der Kopf sagt: „Diese Aufgabe ist nicht besonders wichtig.“

– Bei grösseren Projekten steht natürlich die Planung an erster Stelle. Wenn dies erledigt ist, sollte man jedoch sofort beginnen, sonst sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass man überhaupt noch anfängt.

-Immer möglichst konkret überlegen, was man im Leben eigentlich erreichen will. Man sollte sich seine Zukunfsvisionen auch immer im Vorderkopf behalten. So findet man immer die nötige Motivation und arbeitet aktiver auf das Ziel zu.

– Finde raus, was dich an lässigen Aufgaben motiviert und lenke diese Motivation auch auf die ungeliebten Aufgaben um.

Das zum Thema Motivation. Je motivierter man ist, umso leichter verläuft das Leben.