Kultur | 05.01.2009

Verschwende Deine Jugend

Die Deutsch Amerikanische Freundschaft um die Musiker Robert Görl und Gabi Delgado-Lopez hat zu ihrem 30. Geburtstag wieder zusammengefunden. Gefeiert wird im Abart Klub.
Robert Görl (l.) und Gabi Delgado-Lopez.
Bild: www.einestages.spiegel.de

1978 in Düsseldorf von Robert Görl und Gabi Delgado-Lopez gegründet, haben DAF eine ganze Generation musikalisch geprägt. Mit ihrer bereits damals progressiven Mischung aus Elektro-Punk, Neue Deutsche Welle und New Wave halfen DAF an vorderster Front mit, elektronische Elemente in den damaligen Sound zu integrieren.

Immer wieder mit ihren Texten und ihrem Bühnenoutfit schockierend, konnte sich die Band, mit wechselnder Besetzung und nach wiederholter Auflösung und darauffolgenden Reunions sich immer wieder neu erfinden und damit Erfolge feiern.

Einst als Nazis – ob ihrer kahlen Köpfe, oder Schwule – wegen ihrer Lederkluft verschrien, haben DAF es immer verstanden, mit ihren Auftritten, aber auch ihren Texten zu provozieren und gängige Klischees zu hinterfragen.

 Im Film „Verschwende Deine Jugend“ von Benjamin Quabeck nach einem gleichnamigen Song der Band wurde DAF auch dem jüngeren deutschen Publikum näher gebracht, obwohl die Band dort selber nicht auftritt, jedoch ihre Musik zu einem zentralen Element wird.

 Nach 30 Jahren Bandgeschichte touren DAF unter dem Motto „Der 30-jährige Krieg – als wär’s das letzte Mal“ in Anlehnung an eines ihrer Alben wieder durch die Lande.


DAF im Abart / 11. Januar / Eintritt: CHF 44.- / Türöffnung: 19:00 / Vorband: Tyske Ludder (D)

Einige Schweizer-Show!

Links