Gesellschaft | 15.12.2008

Im Zug belauscht

Unser Autor Philip Wiederkehr nutzt seine Zugfahrten um andere Personen zu belauschen. Diese Woche trifft ein Geschäftsmann auf einen Gangster mit Freundin.
Jedes Mal, wenn er ein öffentliches Verkehrsmittel betritt, spitzt der Tink.ch-Reporter die Ohren.
Bild: Jakob Daniel Schröder/youthphotos.eu

Neulich in der S12, Strecke HB-Hardbrücke. Im Abteil gegenüber sitzen ein Mädchen und zwei Jungs im Endstadion ihrer Pubertät. Der Eine schon ein echter Gangster, der Andere schon ein echter Geschäftsmann. Das Mädchen schön aufgebretzelt und offensichtlich zum Gangster gehörend, schaut leicht verbittert in die Runde.

Mr Business: Gsesch nöd grad fit us.

Gangster: Ja han au voll duregmacht letscht Nacht…

Business. Scho?

Gangster: Ja voll. De Wyler isch voll übere gsi. Hät de halb Nachtbus vollkiised…

Business: Hert. Hey nei ich bin gester zmüed gsi, huere sträng gha die Wuche.

Gangster: Scho?

Business: Ja.

Gangster: Krass. Aber hüt gats ab man!

Business: Ja eh.

Gangster; Ich hoff eifach d Marissa chunt nöd…

Business: Ou die…

Gangster: Hey die stresst so in letschter Ziit, wott immer, dass ich si nachem Usgang heifahre.

Gangsterbraut: (kritisch) Wer isch das?

Gangster schmunzelt und schaut vielsagend zu Business: Die hämmer mal im Usgang ufgablet.

Business: Ghört zude Vergangeheit.

Gangster: Ja voll. Aber die Frau isch so beschränkt. Die isch jetz tümmer als tumm, nei no tümmer…

Die Gangsterbraut schweigt, schaut weiterhin kritisch. Business fängt an zu lachen: Ja die isch würkli tumm. Mir händ si ja det wele knalle…

Gangster: Die isch sogar z tumm für das gsi man. Hey nei…

Business: Also wo gömmer jetz hi?

Gangster: Zersch mal is E-Dome.

Business; Easy. Wer chunnt?

Gangsterbraut: Ja sicher d Sandra und no so es paar Kollege vo ire. Und no ire Ex.

Gangster: Ja nei, wenn si alli iri Ex mitbringt, cha si ja grad s ganze E-Dome reserviere.

Gangsterbraut: Ja aber si luegt defür, dass mer en Egge ohni Albaner bechömed. Weisch si hät mal im E-Dome gschaffed.

Business: Fett.