Kultur | 08.12.2008

Der Chlaus rockt die Kantonsschule

Text von Joel Thommen
Musik, gute Stimmung und jede Menge Schüler; am traditionellen Chlausrock der Kantonsschule Sargans ging es auch letzten Freitag wieder wild zu und her.
Flepp egeisterte auf Romanisch. Fotos: Silvana Koba Unterstütz wurde Flepp von Orange & Jusht. Am Ende freute er sich über die gute Stimmung.

Am Freitagabend fand in der Aula der Kantonsschule Sargans der traditionelle „Chlausrock“ statt. Organisiert wurde der Anlass von Stefanie Tschirky, Kantonsschülerin und Mitglied im Feelbetter Team der Kantonsschule, das hauptsächlich aus Schülern besteht, jedoch auch von einigen Lehrern unterstützt wird.

Überraschungsact
Um einen reibungslosen Ablauf des Abends zu gewährleisten standen Kantonsschüler als freiwillige Helfer in der Garderobe oder hinter der Bar bereit.
Eröffnet wurde der Event um 20.15 Uhr von „ALA“, einem Kantonsschüler, der dem Publikum eine Auswahl seiner eigenen Indie- und Folk-Songs, wie „Goldhalsband“ präsentierte und die Gäste so auf den weiteren Verlauf des Abends vorbereitete. Nach einer kurzen musikalischen Pause überraschte Stefanie Tschirky das Publikum mit einem Überraschungsact bestehend aus zwei Kantonsschülern, die einen HipHop-Song parodierten und mit ihrem klischeeerfüllten Auftreten das Publikum gleichermassen zum Lachen wie zum Tanzen brachten.

Letzter Soloauftritt
Um 21.45 Uhr betrat Flepp (von der HipHop-Combo „Liricas Analas“) mit Orange und Jusht die Bühne. Mit seiner offenen Art und einer Mischung aus HipHop, Jazz und Funk bewegte der Bündner, der grundsätzlich in seiner Muttersprache Romanisch singt, das Partyvolk schnell zum Mitsingen und Tanzen und freute sich nach seinem gelungenen Auftritt über die Unterstützung durch das Publikum und die ausgelassene Stimmung. Dieser Auftritt von Flepp war der letzte eines eineinhalb Jahre dauernden Soloprojektes und deshalb noch ein persönlicher Tipp von Flepp: Im März kommt das neue Liricas Analas Album „Back cun slang“ raus, das, wie er betont, ganz neue Styles beinhaltet und mehr auf den klassischen HipHop-Beats aufbaut.

Gelungener Anlass
Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde dem Publikum in der Aula mit der Band „Womit“ bereits der letzte Act des Abends präsentiert. Die drei Churer Musiker, die im März 2008 ihr neues Album präsentierten, erfreuten das Publikum mit ihrem Rock. Nach kurzer Zeit sang die ganze Aula zusammen mit der Band „Ein wundervolles Leben“.
Gegen Ende des Abends ging es dann hektisch zu und her an der Garderobe, da natürlich jeder als erster seine Jacke haben wollte. Die Helfer vermochten jedoch, die Situation zu meistern. Aufgrund des Security-Aufgebotes kam es auch zu keinerlei Ausschreitungen. Im Grossen und Ganzen dürfen die Organisatoren den traditionellen Anlass wohl als gelungen bezeichnen.