Kultur | 24.11.2008

Electropunkjazzfunk aus New York City

Hinter der Band TV on the Radio stecken fünf Köpfe und Kreativität die keine Grenzen kennt. Wie Sie ihre Soundcollagen Live inszenieren, zeigen sie uns am 30. November in Zürich.
Wer TV on The Radio in echt sehen will, muss am 30. November in die Rote Fabrik.
Bild: http://thisrecording.files.wordpress.com

TV on the Radio ist neu. TV on the Radio ist anders. Was ihre Musik betrifft ist TV on the Radio so Indie, wie es nur geht. Und doch nicht Indie. Weil Indie auch so ein weitumfassender Begriff ist, muss man doch zu adäquaterem Vokabular greifen. Es ist nicht TripHop. Oder besser gesagt: Es ist nicht nur TripHop. Dasselbe gilt auch für Jazz, Gospel, Electro, Punk und den unverkennbaren Einschlag aus den Siebzigern, der uns ab und an durch eine nervöse Gitarre vermittelt wird, so etwa im Lied „Red Dress“ aus dem neuesten Album „Dear Science.“

Nicht nur musikalisch aktiv

Auf ihrem dritten Album lässt die Band experimentell so richtig die Sau raus. Potential für weitere Vielseitigkeit im visuellen und musikalischen Bereich ist noch vorhanden, wenn man bedenkt, dass Gründungsmitglied Nummer Eins Sänger Tunde Adebimbe, die Tisch School of Arts abgeschlossen hat und in nicht wenigen namhaften Filmen als Schauspieler mitwirkte. Gründungsmitglied Nummer Zwei, Produzent und Gitarrist David Andrew Sitek, produzierte die Jazzcovers von Scarlett Johansson, sowie Jazzremixes aus Becks Gesängen und kollaborierte ganz nebenbei mit den Yeah Yeah Yeahs. Wenn man dann auch noch die Videos zu ihren ausgekoppelten Singles (Geheimtipp: „Golden Age!“) an sich vorbeiziehen lässt, dann wird man aus der Band einfach nicht mehr schlau. Wieso, wieso, wieso macht ihr ein Dancebattle gegen gottgesandte Polizisten in weissen Kutten auf einem Berg? Wieso, wieso, wieso seid ihr so kreativ? Wieso seid ihr so drauf? Und wie macht ihr das? Woher nehmt ihr die Ideen? Bleibt so! Ändert euch.

Die fünf Köpfe zeigen am 30. November in der Aktionshalle in der Roten Fabrik  was sie live können.  

Links