26.05.2008

Schwitzen und geniessen

Text von Lino Schaeren
Im Young Caritas Alpen-Camp können junge Menschen vom 10. bis am 15. August wertvolle Erfahrungen sammeln.
Beim Arbeiten die herrliche Aussicht geniessen. Fotos: youngcaritas.ch Unter Anleitung die Arbeit der Bergler kennen lernen.

Wer sich in die Alpen aufmacht, sollte nicht allzu zimperlich sein. Denn auf der Alp Corwetsch, auf der Simplonsüdseite auf über 2000 Meter, wird Komfort nicht gerade gross geschrieben. Doch so soll es sein: Im Alpen-Camp von Young Caritas können Jugendliche diesen Sommer vom 10. bis 15. August das Leben in den Bergen kennen lernen und eine Bauernfamlie eine Woche lang bei ihrer Arbeit unterstüzten.

Als Belohnung gibt es eine herrlichen Aussicht und schier unendliche Landschaften. Doch auch im Paradies gibt es viel zu tun: Arbeiten im Freien, aber auch kleinere Renovationsarbeiten an der Alphütte warten auf die Teilnehmenden.


Erlebnisse stehen im Vordergrund

Durch die vielseitigen Arbeitseinsätze rund um die Alp Corwetsch sollen die Teilnehmenden unvergessliche Erlebnisse mit nach Hause nehmen können. Schweiss gehört dabei auf jeden Fall dazu, ist das Arbeiten im anspruchsvollen Berggelände doch kein Zuckerschlecken. Zur Erholung nach den Strapazen steht allen das natürliche Schwimmbecken der Bergbauernfamilie offen. Für das leibliche Wohl ist während der ganzen Woche natürlich ebenfalls gesorgt. Wer Kletterschuhe zuhause hängen hat, sollte diese auf keinen Fall vergessen, da die Arbeitszeiten flexibel gehandhabt werden und immer wieder Zeit für kleine Ausflüge bleibt.

Der fünftägige Alpenspass kostet inklusive Unterkunft und Verpflegung 220 Franken. Die Anreise zur Alp findet mit dem öffentlichen Verkehr und einem Fussmarsch von etwa einer Stunde statt. Es lohnt sich also, die Wanderschuhe bereits am ersten Tag anzuziehen.

Links

Ähnliche Artikel