Gesellschaft | 26.05.2008

Idyllen jenseits vom Spielfeld

Text von Joscha Mathis
Der Zürcher Stadtpräsident Elmar Ledergerber sagte:"Man soll die EM auch in der Oper hören." Tink.ch präsentiert an dieser Stelle einige Plätze, die sich abseits der Oper befinden.
Links und rechts blühen jetzt die Irisblumen (auf dem Bild noch nicht zu sehen). Fotos: Joscha Mathis Ein Ausblick auf die gemütliche Wiese. Alles was zu einem richtigen Park gehört: Schattenspendende Bäume, eine grosse Grasfläche und eine teure Behausung. Das BQM sieht Innen sehr schick und gleichzeitig ziemlich ruhig aus. Ein Blick über die Terrasse auf die Stadt Zürich.

BQM

Das BQM hat sich in den letzten sechs Jahren als Kulturbeiz gleich neben der ETH Zürich etabliert. Egal ob man nur schnell auf die Sonnenterasse sitzen möchte oder mit Freunden ein Bierchen trinken oder eine Band hören will, das BQM bietet all dies an. Die Gäste der Bar sind dank ihrer Nähe zur Uni und der ETH sehr jung und nett. Wer den Aufstieg auf den „ETH-Hügel“ auf sich nehmen will, findet im BQM eine schöne Möglichkeit, die Aussicht über Zürich zu erschwinglichen Preisen zu geniessen.

Grund zum Jubeln: Das BQM ist nicht teuer und von der Terrasse hat man eine super Aussicht über die Stadt Zürich. Die Tatsache, dass das BQM nicht in der Stadtmitte und auf einem kleinen Hügel liegt, sollte Fussballfans abhalten. Werden die EM-Spiele aber auf einer Leinwand oder per TV übertragen werden, hat man Pech gehabt.

Rote Karte: Wegen der grossen Menge an Studenten, kann man nicht gut abschätzen wie fest die EM ein Thema im BQM sein wird.

So findest du hin:

Die Tramlinie 6, 9 und 10 bis zur Haltestelle „ETH/Universitätsspital“ nehmen. Per Tannenstrasse erreichst du dann das BQM. Falls du dich verirrst, hilft dir bestimmt eine Studentin oder ein Student bei der Wegfindung.

Belvoirpark

Der Belvoirpark ist eine Mischung aus normalem Park mit Bäumen, Wiese und Teich und einem Irisgarten. In der Blütezeit zwischen März und Juli findet man über 120 verschiedene Irissorten. Der Park ist für Jogger genau so gut geeignet, wie für gemütliche Menschen, die gerne einmal ein Nickerchen machen. Der Park ist zwar nicht gerade in der Stadt Zürich, der Anfahrtsweg lohnt sich aber allemal.

Grund zum Jubeln: Wer nach einem anstrengenden Tag in der Stadt gerne einmal die Füsse hochlegen und nichts tun will, ist im Belvoirpark genau richtig. Viele Bänke, die grosse Rasenfläche und die schöne Umgebung sorgen für das Höchstmass an Entspannung und Ruhe. Für alle die genug geschlafen haben, bietet die Nähe zum Zürchersee eine zünftige Abkühlung.

Rote Karte: Gerade zentral ist dieser Park nicht gelegen, aber wenn man sowieso ein GA hat, sollte man nicht lange nachdenken und einfach ins Tram steigen und die 10 Minuten lange Reise auf sich nehmen. Und sonst tuts auch ein SBB-City-Ticket für die Stadt Zürich.

So findest du hin:

Mit dem Tram Nummer 7 in Richtung Wollishofen. Bei der Haltestelle „Brunaustrasse“ aussteigen, in Fahrtrichtung links über die Strasse gehen und schon stehst du vor dem Belvoirpark.