Kultur | 26.05.2008

Ein Anti-Liebeslied zum Anfang

Text von Simon Gwinner
Er arbeitet nicht gross mit Noten und richtig Gitarre spielen hat er laut eigener Aussage auch nie gelernt: Klingt "Baby Genius" von Baby Genius deswegen so frisch?
Lecker: Die erste Platte von Baby Genius. Fotos: Simon Gwinner Bekannt wurde Baby Genius mit ungewöhnlichen Coverversionen von Chart-Hits, die er auf Youtube veröffentlichte.

Der Hype, der um ihn veranstaltet wurde, nahm er gelassen: Ivo Amarilli alias Baby Genius genoss die mediale Aufmerksamkeit und freute sich schlicht darüber, dass sein Debütalbum so gut ankam. Im Interview mit Tink.ch sagte er denn auch, dass Album bedeute ihm „sehr viel“ und er hoffe, dass er als Künstler den Sprung nach Deutschland schaffe.

Das Erstlingswerk von Baby Genius, dessen Booklet mit schönen und ideenreichen Fotos optisch bereits überzeugt, beginnt mit dem Anti-Liebeslied „Couldn’t Love You“. Ein radiotauglicher Song, bei dem man als Zuhörer die Füsse kaum stillhalten kann. Der Luzerner Musiker, der eigentlich Ivo Amarilli heisst, bleibt auch beim darauf folgenden Song „Dance“ dieser Linie treu. Eher knarzige Lo-Fi Sounds serviert er mit „Formula“, um es danach bei „F.E.V.E.R.“ oder „Ain’t No TV Show“ wieder richtig krachen zu lassen. Mit dem melodiösen Abschlusssong „A New Interesting Kind“ überzeugt Baby Genius auch als Singer/Songwriter und zeigt, dass er ruhigere Titel ebenso gut drauf hat wie gitarrenlastigen Brit-Rock.

Mit „Baby Genius“  ist dem jungen Luzerner Musiker  ein vielfältiges, mit einfachen, frohen Riffs gespieltes Debütalbum gelungen. Man kann schon gespannt sein auf sein nächstes Werk, das  laut seiner eigenen Aussage im Interview mit Tink.ch  das Debüt noch übertreffen wird.

Wettbewerb und Infos


Tink.ch verlost dreimal das Album "Baby Genius" von Baby Genius. Einfach bis zum Samstag 31. Juni eine Mail lena.tichy(ät)tink.ch schreiben und die Postadresse angeben.

Das Album kann man auch bestellen und zwar für 20 Franken (inkl. 3 Fr. Porto) beim Label Little Jig Records (siehe Link).

Links